16.03.14 10:19 Uhr
 6.965
 

USA: Erstmals HIV-Übertragung von Frau zu Frau nachgewiesen

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) hat bekannt gegeben, dass es einen ersten Fall einer Übertragung des HI-Virus von Frau zu Frau gegeben hat.

Ein Gentest zeigte, dass der Virus beider Frauen zu über 98 Prozent identisch ist. Bei dem lesbischen Pärchen aus Houston, beide um die 40 Jahre alt, wurde das Virus vermutlich durch Blutungen beim Gebrauch von Sexspielzeug übertragen.

Andere Übertragungsarten konnten ausgeschlossen werden. Die Behörde empfiehlt, auch bei lesbischen Beziehungen, in denen nur einer der Partner mit dem Virus infiziert ist, entsprechende Vorbereitungen vor dem Sex zu treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Frau, HIV, Übertragung, Lesben
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2014 10:35 Uhr von Borgir
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist jetzt nun wirklich nichts bahnbrechendes oder gar überraschendes.
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:08 Uhr von Aggronaut
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
"die moralische Pflicht, alles zu unterlassen, was eine Ausbreitung fördert! "

selbsttötung?
Kommentar ansehen
16.03.2014 13:57 Uhr von Rekommandeur
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ist das Geschlecht nicht irrelevant wenn es heißt, das der Virus durch das Blut übertragen werden kann?

Von Mann zu Mann ist die Übertragung doch auch möglich, wieso sollte das von Frau zu Frau anders sein?

Wenn Sexspielzeug getauscht wird, und Blut dran hängt, ist eine Infektion logischerweise möglich, auch wenn es heißt, das der Virus bei Sauerstoffkontakt abstirbt.

Wiedermal eine Studie, bei der Geld sinnlos herausgeschmissen wurde, weil man das Ergebnis bereits kennt.
Zum Glück ist es nicht das Geld der Deutschen.
Kommentar ansehen
16.03.2014 21:36 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Boah voll die News, wie den Sonst. Das funktioniert auch bei Schwulen und Heteros, wer weis welche Gegenstände die BEnutz haben oder zu welcher Zeit? so alle 28 Tage???
Kommentar ansehen
18.03.2014 16:58 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Drum prüfe, wer sich blutig fistet." - totally made my day xD

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?