16.03.14 09:27 Uhr
 174
 

China: Staatsfeind Ai Weiwei würde gerne den chinesischen Staatschef Xi Jinping treffen

Der chinesische Künstler und Regierungskritiker Ai Weiwei hat geäußert, dass er sich gerne einmal mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping treffen würde.

"Wir sind gleich alt, wir haben den gleichen Hintergrund. Wir wurden beide groß in der Kulturrevolution. Wir sind beide Produkte dieses Systems. Tatsächlich waren mein Vater und sein Vater gute Freunde", so der Künstler.

Ende März wird Xi Jinping zu einem Staatsbesuch in Berlin eintreffen. Anfang April wird Ai Weiwei die Eröffnung seiner Schau "Evidence" in Berlin feiern. Allerdings werden sich die Beiden nicht über den Weg laufen, da der Künstler China nicht verlassen darf und wohl von der Ferne aus feiern muss.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Treffen, Staatschef, Ai Weiwei, Staatsfeind, Xi Jinping
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?