16.03.14 09:12 Uhr
 3.199
 

Ukraine: Angeblich Invasion russischer Truppen in Khershon zurückgeschlagen

Die Ukraine hat mitgeteilt, dass ein Angriff von russischen Truppen in der Region Khershon aufgehalten werden konnte. Die Russen hätten mit Hubschraubern auf der Arbatskaya Strelka landen wollen, was unter anderem mit Fallschirmjägern verhindert werden konnte. Russland hat den Vorfall noch nicht bestätigt.

Russland wurde von der Ukraine eine massive Provokation vorgeworfen. Auch sei die Gewalt, die im Osten des Landes ausgelöst wurde, Schuld von "Kreml-Agenten", so Alexander Turtschinow, amtierender Präsident der Ukraine.

Turtschinow äußerte gegenüber Oppositionspolitikern: "Sie wissen genauso gut wie wir, wer die Massenproteste im Osten der Ukraine organisiert. Es sind Kreml-Agenten, die sie organisieren und bezahlen, die letztlich für den Mord an Menschen Schuld tragen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Truppe, Abwehr, Invasion
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Kein Verbot: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2014 09:41 Uhr von Komikerr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN