15.03.14 18:20 Uhr
 1.924
 

Angeblich wurde Uri Geller gebeten, bei der Suche nach Flug MH370 zu helfen

Uri Geller, Experte für paranormale Ereignisse, behauptet, er sei um Hilfe bei der Suche nach dem vermissten Flug MH370 gebeten worden.

Der 67-Jährige bat seine Anhänger auf Twitter und Facebook darum, ihr intuitives Gespür zu nutzen, um ihn bei der Suche zu unterstützen.

Einer seiner Anhänger glaubt an eine Flugzeugentführung nach Pakistan, eine andere Dame neigte eher zu der Theorie einer Entführung durch Außerirdische. Kurz darauf löschte Geller seine Einträge wieder, anscheinend gab es zu viele kritische Kommentare.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hilfe, Suche, Flug, MH370, Uri Geller
Quelle: www.express.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2014 18:37 Uhr von kingoftf
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Grad der Scharlatan...
Kommentar ansehen
15.03.2014 20:15 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe das die Leute noch leben und irgendwo sicher gelandet sind.Nachdem ich soeben gelesen habe das die Maschine noch ganze 7Std in der Luft war, glaube ich irgendwie auch mittlerweile an eine Entführung. Was aber dagegen spricht, Militär-Radar ist permanent am laufen, die Maschine muss ja irgendwo unidentifiziert durch sämtliche Hoheitsgebiete geflogen sein, wo die eigentlich sofort Alarm schlagen sollten und ggfl. Aufklärungsjet`s schicken. 7Std. ist für einen Linienflieger extrem lange und in der Zeit können locker >6000km zurückgelegt werden, was aber auch hier wieder dagegen spricht; kein Pilot der Welt macht für die ursprünglich vorgesehende Route den Tank randvoll... hmmm... bin gespannt wie der weitere Verlauf ausschaut.

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
15.03.2014 21:35 Uhr von Ruthle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das zusammenhalten und verpflegen von 239 Menschen ist nicht so einfach. Die Maschine liegt meines Überlegens auf dem Meeresgrund.
Kommentar ansehen
15.03.2014 22:13 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Tobsen, das raff ich auch nich...das Teil muss doch irgendwo aufn Schirm als UFO sichtbar gewesen sein...iwie komisch...

Zur News...solche Evolutionsbremsen wie der Geller sorgen doch unter anderem dafür, dass es mit uns nicht weiter vorwärts geht.
Wenn Leute ihm nachlaufen oder bei Astro-TV Stammkunde sind, dann kann man von uns keinen Sprung nach vorne erwarten...
Kommentar ansehen
16.03.2014 06:56 Uhr von Sinaara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich auch nicht, überall Überwachung und ein riesen Flugzeug verschwindet einfach so, kann ich nicht glauben.....
Hoffe aber immernoch das es "nur" entführt wurde und die Passagiere noch leben.
Naja die Hoffnung stirbt zuletzt

Naja Uri, der soll lieber Löffel verbiegen oder kaputte Uhren wieder zum laufen zu bringen
Da schämt man sich ja für den Typen
Kommentar ansehen
16.03.2014 14:25 Uhr von Stummerzeuge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die für die Rettung/Suche verantwortlichen Institutionen müssen ja verdammt verzweifelt sein, wenn sie diesen Betrüger zur Hilfe bitten wollen....
Kommentar ansehen
16.03.2014 15:25 Uhr von HumancentiPad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet der Uri ....!
Klingt fast wie ein schlechter Scherz.
Kommentar ansehen
16.03.2014 15:56 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt der uri muß suchen?
ich dachte das sieht der sofort in nem verbogenen löffel wo die ist.

normal mach ich mich ja nicht über sowas lustig, aber der uri ist meinen augen einfach nur lachhaft.

und zu der maschine.... ja wo soll die denn sein?
selbst wenn sie abgestürzt wäre, hätte man das gebiet schon längst einkreisen müssen und können!
die dinger verschwinden ja nicht blind und sagen sich: "so jetzt schalten wir mal die radarerkennung aus".

also irgendwie glaube ich das an der geschichte mehr dran ist, wie man uns jetzt erzählt.
versteht mich net falsch, ich gehe nicht von außerirdischen oder so ein kram aus, aber wo soll das ding denn 7 stunden UNERKANNT langgeflogen sein?
das stinkt doch nach verarsche, vorallem in der heutigen zeit, wo du in ner menschenmenge eingrenzen kannst wer gefurzt hat.
Kommentar ansehen
17.03.2014 10:14 Uhr von langweiler48
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kann persönlich bestätigen, dass Uri Geller in einer Fernsehsendung vor über 30 Jahren, durch Fernhypnose, Menschen dazu gebracht hat, einen Löffel zu verbiegen. So war es bei uns, als Sohnemann, meine Frau und ich gemeinsam auf der Couch saßen und versucht haben sich von ihm hypnotisieren zu lassen. Als wir wieder die Augen aufmachten, saßen wir einträchtig da mit einem Löffel in der Hand. Der meiner Frau und meiner waren wie ursprünglich, der meines Sohnes war dermaßen verbogen, dass wir nicht aus dem Staunen herausgekommen sind. Dass er den Löffel nicht mit Kraft verbogen hat, sollte deshalb glaubhaft sein, da er damals 12 oder 13 Jahre alt war und es sich um einen Esslöffel aus Stahl handelte. Ich verbürg mich für die Richtigkeit, dessen was ich oben geschrieben habe.

Was dieser Uri Geller nachdem gemacht hat, entzieht sich meiner Kenntnis und da will ich nicht abstreiten, dass er einige Sachen gemacht haben könnte, das an Scharlatanerie keine Zweifel lässt. Aber das mit dem Löffel stimmt.

Dass er zur Auffindung des Flugzeuges beitragen kann, glaube ich nicht. Das hat ja auch die nahe Vergangenheit bewiesen, dass der selbsternannte Hellseher das Grab der seit über 3 Jahren vermissten Melanie nicht gefunden hat.
Er behauptete, dass das Grab in Südfrankreich zu finden sei.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?