15.03.14 11:35 Uhr
 429
 

Flug MH370: Maschine wurde höchstwahrscheinlich entführt (Update)

Es gibt neue Entwicklungen um Flug MH370: Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Flugzeug der Malaysia Airlines absichtlich vom Kurs abgebracht wurde. In einer Pressekonferenz erklärte Premierminister Najib Razak, dass eine Entführung der Maschine nicht mehr auszuschließen wäre.

Man hat unter anderem festgestellt, dass sämtliche Geräte zur Kommunikation bewusst abgeschaltet wurden. Satelliten- und Radarauswertungen würden belegen, dass das Flugzeug danach noch mindestens sieben Stunden in der Luft war.

Wegen diesen Ergebnissen, hat man nun zwei potenzielle Routen festlegen können, welche die Maschine zurückgelegt haben könnte. Eine Route führt von Kasachstan nach Thailand, die andere von Indonesien bis zum südlichen Indischen Ozean.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flug, Maschine, Malaysia Airlines
Quelle: www.bbc.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2014 15:21 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist von wem und warum?
Kommentar ansehen
16.03.2014 10:58 Uhr von alex070
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

Das frage ich mich auch die ganze Zeit bei den News. Wer hat was von ner Boeing mit über 200 Menschen an Bord.

Bei eBay ist sie jedenfalls nicht aufgetaucht <sark. scherz>.

Ich vermute es sollte eine Flugzeugentführung werden, mit Landung in einem anderen Land, aber die Maschine hat aus irgendwelchen Gründen (Treibstoffmangel, Passagiere wehrten sich,...) nicht geklappt.

Zudem waren die Entführer Einzeltäter, so das keine außerhalb des Flugzeugs stehende Organisation eine Verantwortung dafür übernehmen kann.

[ nachträglich editiert von alex070 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?