15.03.14 11:08 Uhr
 523
 

Großbritannien: Frau erwartet eineiige Drillinge

Eine 23-Jährige aus Whitchurch (Wales) verlor im vergangenen Juni ihr Baby im vierten Monat ihrer Schwangerschaft. Durch einen seltenen Gendefekt konnte sich der Kopf des ungeborenen Mädchens nicht entwickeln und es blieb nur die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruches.

Nachdem sie zunächst befürchtete, niemals Kinder bekommen zu können, gab es überraschende Neuigkeiten für die Frau. Nur zwei Monate nach dem Verlust ihres Babys stellten die Ärzte fest, dass sie erneut schwanger war, dieses Mal mit Zwillingen.

Einen Monat später wurde dann festgestellt, dass es sich sogar um Drillinge handelt, die sich eine Plazenta teilen. Manche Experten beziffern die Chance eineiige Drillinge zu bekommen auf 1:100.000.000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Großbritannien, Drillinge
Quelle: www.walesonline.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2014 11:36 Uhr von Rechargeable
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
*Manche Experten beziffern die Chance eineiige Drillinge zu bekommen auf 1:100.000.000.*

In Großbritannien liegt die Chance aber bei 1:10 und sogar von 3 verschiedenen Vätern.

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
15.03.2014 12:20 Uhr von kwanders23
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
frau erwartet 100-eiige 1000-linge :DDDD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?