15.03.14 10:26 Uhr
 471
 

Ahaus: Mann tötet seine Frau - Drei Kinder sind jetzt Halbwaisen

Am Freitagnachmittag hat es in Ahaus ein schreckliches Verbrechen gegeben, bei dem eine 24-jährige Mutter getötet wurde.

In der Wohnung der von ihm getrennt lebenden Ehegattin gab es eine Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten. Im Verlauf des Streits stach der Mann mit einem Messer auf die Frau ein und verletzte sie tödlich.

Anschließend stellte sich der Täter der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Tod, Mord, Ahaus
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Menschengerichtshof: Häftlinge haben Recht auf Internet - Litauen verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2014 10:36 Uhr von Abfalleimer
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
In China ist wieder ein Sack Reis umgefallen.
Kommentar ansehen
15.03.2014 10:43 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
headshots
Kommentar ansehen
15.03.2014 10:44 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2014 10:45 Uhr von LordDarkside
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Genau genommen sind sie Vollwaisen.
Die Mutter ist tot und der Vater ist im Knast. Und selbst wenn nicht, dürfte er das Sorge- und Aufenthaltbestimmungsrecht nicht erhalten. Also Pflegefamilie und Psychotherapien bis zum Ende ihres Lebens...
Kommentar ansehen
15.03.2014 13:43 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"In der Wohnung der von ihm getrennt lebenden Ehegattin..."

Wenn man wenigstens im selben oder in einem der vorhergehenden Sätze dazugeschrieben hätte, wer "ihm" ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?