15.03.14 09:56 Uhr
 2.902
 

Ungewöhnliches "Schlangen"-Sterben: Dodge verschrottet 93 alte Erstserien-Viper

Autofans in den USA gehen derzeit gegen den Autobauer Chrysler auf die Barrikaden. Denn der sammelt momentan 93 alte Dodge Viper der ersten Serie aus den frühen 90er Jahren wieder ein, die damals an Berufsschulen verschenkt wurden.

Heute jedoch seien die Wagen veraltet und könnten somit nicht mehr als Lehrmittel dienen. Deshalb sollen die 93 Supersportwagen verschrottet werden.

Doch dagegen regt sich Protest. Vor allem das Exemplar eines Colleges in Washington darf nach Ansicht der Fans nicht sterben. Denn hier handelt es sich um ein 92er Vorserienmodell, das rund 250.000 Dollar wert sein soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Dodge, Viper
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2014 10:45 Uhr von TeKILLA100101
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen die nicht verschrotten, lieber herrichten und an liebhaber verkaufen.
Kommentar ansehen
15.03.2014 11:00 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Pfft, sie sammeln sie ein, verschrotten den größten Teil u der Rest wird dann für "wohltätige" Zwecke für astronomische Summen verkauft.

Natürlich wählen die Vorstandsmitglieder bei Chrysler den "wohltätigen" Zweck selbst aus. Vermutlich geht das Geld in eine Stiftung die notleidenden Mitarbeitern bei Chrysler hilft. Deren Lohn soll vermutlich in den kommenden Jahren rapide sinken. Dann darf der hochgeachtete Vorstand Wohltaten verteilen und fühlt sich gleich doppelt wichtig.

Auch eine Art Imagepflege. Mache ein beliebtes Modell rar, dann steigt das Bewusstsein und der Preis dafür. Und da die Aktion damals ein Verlustgeschäft war, kann man heute nur Gewinnen.
Kommentar ansehen
15.03.2014 11:52 Uhr von Joeiiii
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Da muß mehr dahinter stecken! Denn wenn die Autos VERSCHENKT wurden, dann hat Chrysler 1. kein Recht die Geschenke wieder einzusammeln und 2. kann es ihnen egal sein, wie alt die Autos sind und wie sie entsorgt werden. Möglicherweise möchte man verhindern, daß ein anderer damit Geld verdient.

Was auch immer: Irgendwas ist seltsam an der Geschichte.
Kommentar ansehen
15.03.2014 14:13 Uhr von der_trompete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für sowas ham die W***ser Geld und ich muss mir in der Werbung jedes mal anhören über Minuten hinweg das meine nicht gespendeten 5€ Menschenleben kosten würden. Als ob das bei dem "Verein" der Menscheit was bewirkt

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
15.03.2014 19:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meines Wissens wurden die Autos nicht verschenkt, sondern zur Verfügung gestellt.

Und der Grund für das zurückholen soll folgender sein:

Mehrere der Wagen waren in tödliche Unfälle verstrickt, nachdem Schüler die geklaut und damit Spritztouren gemacht haben. Und da es sich um Vorserienfahrzeuge handelt, fehlen dort wohl wichtige Dinge, wodurch Unfälle auch noch begünstigt werden.

Aber die News wurde ja vom "Fachblatt" Autobild geschrieben...........
Kommentar ansehen
16.03.2014 00:21 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@truth
die Ur-Viper ist eine ziemliche Kampfsau... die treibt auch erfahrenen Fahrern mal den Schweiss auf die Stirn...
Darum sind ja auch einige davon schlicht geschrottet worden da Fahrer zu unerfahren.
Und diese Fahrzeuge waren nur eine Leihgabe! und kein Geschenk... Inzwischen sind die Exemplare auch extrem verbastelt.. denkt mal drüber nach wieviele Mechaniker Azubis da drüber gerutscht sind...
Bei den Vorserien Modellen ist sicher auch vieles nicht Strassen tauglich... Zum Beispiel könnte ein Querlenker zu Schwach Dimensioniert sein oder im Getriebe ein Lager zu Schwach etc etc... Darum sind die Teile auch als Ersatzteile nicht zu gebrauchen .

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?