14.03.14 19:18 Uhr
 1.135
 

Russland/China: Rekordmarke bei Verkäufen von US-Staatsanleihen

In der vergangenen Woche hat der Verkauf von US-Staatsanleihen ein Allzeithoch erreicht. Insgesamt wurden Schuldverschreibungen der USA im Wert von 104,5 Milliarden veräußert. Bisher gilt der Verkauf von US-Anleihen im Wert von 32,4 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2013 als Rekord.

Experten vermuten einen massenhaften Verkauf der US-Staatsobligationen durch Russland und China. Allein in russischer Hand befinden sich noch Papiere im Wert von 138 Milliarden Dollar. China besitzt etwa 1,27 Billionen US-Anleihen.

Hintergrund kann die Angst Russlands und Chinas über ein Einfrieren der Schuldverschreibungen durch die USA sein. Besonders die EZB leidet dadurch derzeit unter einem gestiegenen Euro-Dollar-Kurs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, China, Russland, Staatsanleihen
Quelle: finanzmarktwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 19:47 Uhr von Maika191
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Die tauschen den billigen Schrott lieber gegen was handfestes wie Goldbarren ein.
Wenn es zum Krieg kommen sollte dann kann man mit Gold schon noch was anfangen. Schuldpapiere taugen höchstens zum heizen.
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:17 Uhr von Kanga
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
jo..
ich denke auch das die Papier in Rohstoffe eintauschen....
Kommentar ansehen
14.03.2014 22:51 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sie werden die in europäische und amerikanische Rohstoffe stecken.So verdienen Sie im Kriesenfall sogar noch.

Ich dachte China hätten im laufe der letzten Jahre ihre Dollars auf 3 Billionen aufgestockt,weis da jemand was genaueres.
Russland dürfe auch viel mehr besitzen.Sie haben auch vor Jahren die USA durch massenweise Dollarkäufe unterstützt.
Genaue Summen weis ich aber nicht,dürfte aber sich um ein Dreifaches der in der Quelle stehenden Summe handeln.
(fals falsche Summe bitte posten)
Kommentar ansehen
15.03.2014 07:54 Uhr von dasganze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weiter so!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?