14.03.14 17:43 Uhr
 1.271
 

Bericht: Bin Laden wurde von mehr als 100 Kugeln getroffen

Die an der Ergreifung von Terror-Chef Osama Bin Laden beteiligten Mitglieder des SEAL Team Six haben jetzt erstmals berichtet, warum der tote Körper von Bin Laden nie in der Öffentlichkeit gezeigt wurde.

Entsprechend dieser Aussagen konnten Aufnahmen des toten Körpers nicht gezeigt werden, weil er durch mehr als 100 Kugeln zerfetzt wurde.

In einem Buch von Matt Bissonnette wurde aber behauptet, dass Bin Laden durch zwei Kugeln starb und das Bissonnette und ein weiteres SEAL-Mitglied nur ein paar weitere Schüsse abgaben, um Bin laden ganz sicher zu töten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bericht, Osama bin Laden, Kugel
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 17:59 Uhr von Biblio
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Ich habe eine noch bessere Erklärung:
Aufnahmen des toten Körpers konnten nicht gezeigt werden, weil keiner danach gefragt hat, weil alle damit beschäftigt waren, zu jubeln, weil Menschen so sind und sich keine Information länger als ein paar Sekunden in ihren Hirnen hält, und Zusammenhänge genausoschnell wieder verschwinden, wie sie erschaffen worden sind.
Ist aber nichts neues, sondern großräumig der Fall, seitdem Wissenschaftler herausgefunden haben, wie das menschliche Gedächtnis funktioniert und seitdem diese Erkenntnisse bei jeder Gelegenheit daüfr genutzt werden, um die Menschen noch unkonzentrierter zu machen, als sie es eh schon sind. Hochfrequente Werbeeinblendungen haben es ermöglicht. Der Rest der medialen Maßnahmen hat eine unterstützende und bewahrende Funktion des allgemeinen Zustandes.

Es ist eigentlich ziemlich witzig:

da ist irgendein lebendiges Etwas mit Hirn auf einem großen, breiten Feld und es könnte! könnte! ... nur, weil es das will, allein mit seinem Vorstellungsvermögen einen Baum dahinzaubern ... und jetzt kommt das, was tagtäglich an nahezu allen Orten passiert, die sich (mindestens) mit Funk erreichen lassen:

Dieses Etwas mit dieser Kraft werden laufend Informationen eingeblendet, also guckt es mal nach links, dann mal nach rechts, dann wieder runter und gerade als eine gewisse Aufmerksamkeitsspanne erreicht ist und dieses Etwas droht, in eine Richtung zu blicken, aus der es schöpfen und installieren kann, was es selbst möchte, wird es schon wieder mit Signalen (Töne, Motorengeräusche, Farbspiele etc.) abgelenkt.

Ja, das geschieht jeden Tag mit dem Menschen, der noch nie aufgewacht ist ... der bemerkt das nichtmal.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 18:08 Uhr von d1pe
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Aufnahmen des toten Körpers konnten nicht gezeigt werden, da man keinen toten Körper hatte den man zeigen könnte. Sogar einige US-Medien haben 2001 berichtet, dass bin Laden gestorben sei.
Man hatte schließlich auch keine Skrupel den blutverschmierten Leichnam von Gaddafi zu zeigen und die meisten Amerikaner hätten sich an dem Bild vom toten bin Laden sicherlich aufgegeilt und sich wie die Weltretter gefühlt.
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:33 Uhr von sniper-psg1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und der Helikopter mit den Seals ist auch abgestürzt, das ganze is schon seltsam

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?