14.03.14 17:35 Uhr
 1.027
 

Großbritannien: Kriegsschiff HMS Argyll feuert versehentlich Übungstorpedo ab

Hafenarbeiter im britischen Plymouth staunten am letzten Mittwoch nicht schlecht, als sie sahen, wie ein Kriegsschiff, das vor Anker lag, einen Torpedo in Richtung einer Schiffswerft für Nuklear-U-Boote abfeuerte.

Die Fregatte HMS Argyll lag am Mittwoch im Marinehafen von Plymouth wegen einer Marine-Übung vor Anker. Der Übungstorpedo flog durch die Umzäunung und knallte etwa 200 Meter weiter gegen einen Lagercontainer.

Bis auf ein Loch im Zaun und eine Delle im Container gab es keine Schäden. Der Torpedo war nicht geladen und konnte daher nicht explodieren.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Kriegsschiff, Torpedo
Quelle: www.bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 20:43 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der wollte zur krim.
Kommentar ansehen
15.03.2014 18:27 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas geht eigentlich nicht "aus Versehen", da muss jemand für seine Familie oder Freunde eine Show im Schiff präsentiert haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?