14.03.14 16:08 Uhr
 479
 

Dortmund: Mann wird von Zug erfasst - Offenbar Suizid

Gegen sieben Uhr Morgens hat sich am heutigen Freitag am Bahnhof Dortmund-Scharnhorst ein tödlicher Unfall ereignet.

Nach Angaben der Polizei wurde ein 34-jähriger Mann von einem durchfahrenden Zug erwischt und erlitt tödliche Verletzungen.

Die Bundespolizei geht nach ersten Untersuchungen von einem Selbstmord aus. Die Strecke zwischen Dortmund und Hamm war für zwei Stunden gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Dortmund, Zug, Suizid
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?