14.03.14 15:38 Uhr
 641
 

US-Außenminister John Kerry: Atomkrieg keine Lösung für die Krim-Krise

Es wird weiter nach diplomatischen Lösungen zur Krim-Krise gesucht und diese werden von der Mehrheit der Politiker bevorzugt.

So hat der US-Außenminister John Kerry bei einer Anhörung klargestellt, dass ein Atomkrieg keine gangbare Option sei.

Der Westen droht aber weiterhin mit Sanktionen. Waffenlieferungen in die Ukraine oder militärische Aktionen werden aber bislang abgelehnt (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Lösung, Krim, Atomkrieg
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 15:39 Uhr von ZzaiH
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
wat kein atomkrieg?
wie enttäuschend...

ich hätte gedacht, wenn man den planeten zerstört, kann man auf alle fälle die russen davon abhalten die krim zu besetzen...

€: aber ganz toll, dass man schon an eine nukleare option denkt...der letzte weltkrieg ist auch schon so lang her...

[ nachträglich editiert von ZzaiH ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:40 Uhr von knuggels
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Die Amis haben bisher wenige Probleme gelöst. Sie werden mehr und mehr zum Problem.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:46 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub auch das Bauunternehmer einen Atomkrieg anzetteln.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:50 Uhr von blade31
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
„Wenn das Licht von tausend Sonnen / am Himmel plötzlich bräch´ hervor / das wäre gleich dem Glanze dieses Herrlichen, und ich bin der Tod geworden, Erschütterer der Welten.“
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:56 Uhr von shane12627
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Atomkrieg, der Mann hat auch nicht mehr alle Latten am Zaun. Es wird nichts großartiges passieren, Krim schließt sich Russland an, ob es den Westmächten passt oder nicht.
Kommentar ansehen
14.03.2014 16:44 Uhr von syndikatM
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wieso auch ausgerechnet gegen die russen? weil sie eine volksabstimmung durchführen? ich dachte die usa will demokratie, jetzt doch nicht?

wie wäre es mit einem atomkrieg gegen die eu.
wir hatten hier im gegensatz zur krim keine volksabstimmung über eu-erweiterungen. keine volksabstimmung über die euro einführung. keine volksabstimmung über das was abgeschottete eu-abgeordnete uns aufdrücken!

russland befreie uns! do it again!
Kommentar ansehen
14.03.2014 17:27 Uhr von dragon08
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es . wenn der Westen sich einfach mal da heraus hält ?
Aber nein , noch mehr Öl ins feuer !

Wie sagen hier die Einheimischen , Deppenhaufen !
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:21 Uhr von kuno14
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ilove
bauunternehmer bauen vorher bunker,ein aufbau hätte keinen sinn wenn keiner mehr da ist.:-)
Kommentar ansehen
15.03.2014 05:27 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr beruhigend. Ich kann nur hoffen, dass die Diplomaten ihren Job verstehen, denn ein Atomkrieg ist für niemanden gut. Er wäre der Anfang vom Ende.
Kommentar ansehen
18.03.2014 06:17 Uhr von Olington
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das was die Amis 1963 vor Kuba so vehement zu verhindern gesucht haben, wollen sie 2014 in der Ukraine abziehen. Dank Dr. Klitsch und Co und hunderte westlicher Millionen um diesen Umsturz zu finanzieren. Über den moralischen Aspekt dieses Verhaltens, denke ich, braucht man nicht wirklich diskutieren, allerdings über die verzerrte Berichterstattung und Desinformation der europäischen Völker durch unsere gleichgeschalteten Medien. Meine Quelle ist leider keine die man posten kann, sondern besteht aus Arbeitskollegen die aus der Ukraine stammen und der Entwicklung und der westlichen Einmischung sehr, um es mal vorsichtig auszudrücken, distanziert und befremdet gegenüber stehen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?