14.03.14 15:19 Uhr
 75
 

Drei Jahre nach Fukushima zu wenige fertige Evakuierungspläne im Umland von AKW

Dass Japan und Tepco sich beim Krisenmanagement in Fukushima nicht gerade durch Effizienz und Transparenz auszeichnen, ist längst bekannt. Die Negativschlagzeilen reißen indes nicht ab.

Nun wurde bekannt, dass es in Gemeinden, die sich im Umkreis eines heruntergefahrenen Atomkraftwerks befinden, manchmal überhaupt keine Evakuierungspläne für einen eventuellen Reaktorunfall gibt.

Der Reaktorunfall von Fukushima hält Japan weiter auf Trab: Neuesten Untersuchungen zufolge steigt die Anzahl der Selbstmorde, die in Verbindung mit der Katastrophe von 2011 stehen.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Plan, Fukushima, Evakuierung
Quelle: www.spreadnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?