14.03.14 14:30 Uhr
 335
 

Frankreich: Gratis öffentlicher Nahverkehr in mehreren Städten wegen Smog-Alarm

In mehreren Städten in Frankreich herrscht derzeit Smog-Alarm. Die Stadtverwaltungen haben darauf reagiert, indem sie den Gebrauch des öffentlichen Nahverkehrs vorübergehend kostenfrei machen.

In mehr als 30 Regionen - von der Bretagne bis zum Rhône-Tal - ist das Smog-Level bereits zum fünften Tag in Folge auf ein Maximum gestiegen. Es wird erwartet, dass dieser Zustand noch bis kommenden Sonntag anhält. Den Bürgern wird geraten, trotz gestiegener Temperaturen, drinnen zu bleiben.

Eine der betroffenen Städte ist Paris. Dort werden die Bürger angehalten, ihre Autos stehen zu lassen und auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Auch die Städte Grenoble, Caen, Reims und Rouen sind betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Alarm, Gratis, Nahverkehr, Smog, öffentlicher Nahverkehr
Quelle: www.english.rfi.fr
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 14:38 Uhr von shadow#
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal eine sinnvolle Maßnahme.
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:58 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Danke nein im Hochsommer zwischen zig Schwitzenden Menschen eingepfercht.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:12 Uhr von Atheistos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz sicher nicht... im Auto habe ich Klima, Voll-Leder, Musik nach meinem Geschmack und Lautstärke, eine Freisprecheinrichtung zum ungestörten Telefonieren und es riecht immer angenehm.

Ich würde eher mit dem Bike, oder auch dem Fahrrad fahren, bevor ich mir mit irgendwelchen ....... die Fahrt teile.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:15 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser:

deutschland macht zwar bei jedem öko-kram mit aber nur, wenn es den mittelstand geld kostet - kostenloser nahverkehr käme dem mittelstand zugute daher wird das niemals bei uns passieren...
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:24 Uhr von TbMoD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Desweiteren ist bei uns fast jeder öffentliche Nahverkehr privatisiert. Keine Firma kann es sich leisten einfach mal so alle kostenlos zu transportieren.
Kommentar ansehen
14.03.2014 22:56 Uhr von xHattix
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wird zeit, dass in den größeren cities private autos gänzlich verboten werden!
Es ist eine enorme gesundheitliche belastung die durch smok entsteht. Jeder nichtraucher heult rum, dass seine ach so tolle gesundheit ja in gefahr ist durch die bösen raucher, aber cruisen am besten mitm suv 5meter weiter zum supermarkt..

gleichberechtigung für alle! wenn ich als raucher andere menschen mit meiner luftverpestung nicht gefährden darf, dann will ich ebenso dass diese meine gesundheit durch verpestung der luft mit ihren autos ebenso nicht gefährden dürfen.

tut der umwelt ebenso massiv zugute! Leute fahren mehr fahrrad bzw gehen zu fuß, was die allgemeine gesundheit ebenso steigern wird und krankenkassen geringfügig entlasten wird, es ist mehr platz auf den straßen für öffentliche verkehrsmittel, die dann ebenso regelmäßiger fahren können und ebenso auch weniger verspätung durch den ganzen autoverkehr erleiden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?