14.03.14 14:23 Uhr
 336
 

Schweiz: Bildungsbehörde bestätigt Kopftuchverbot in Schulen

Die Bildungsbehörde im Schweizer Kanton St. Gallen hat das Kopftuchverbot von Schulordnungen bestätigt.

Demnach kann jede Schule in der Schweiz Schülerinnen verbieten, ein Kopftuch zu tragen.

Die muslimischen Eltern eines Mädchens hatten gegen die Entscheidung protestiert, nun wird der Streit wohl vor Gericht ausgetragen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Verbot, Kopftuch, Kopftuchverbot
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 14:26 Uhr von KiLl3r
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
ich hab nochnie gehört das ein christ in einem anderen land (türkei etc.) versucht hat etwas einzuklagen... was mit seiner religion zu tun hat... und überlebt hat ^_^
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:59 Uhr von FrankCostello
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ist auch Richtig so ...

Das sollte sich in ganz Europa durchsetzen da es eine Bedrohung ist ...
Kommentar ansehen
15.03.2014 01:53 Uhr von AffeMitZeitung
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kopftücher sind also eine Bedrohung?
Für die Haarfärbeindustrie oder was?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?