14.03.14 14:01 Uhr
 6.555
 

Hoeneß-Biograf: Gefängnis werde vor seiner Persönlichkeit "in die Knie gehen"

Günter Klein ist der Biograf des wegen Steuerhinterziehung verurteilten Uli Hoeneß und weiß, weshalb dieser sich gegen eine Revision und für einen Haftantritt entschieden hat.

Hoeneß sei ein konsequenter Mensch und versuche sich damit wieder seinen Respekt zurückzuverdienen, so Klein.

Auch im Gefängnis werde er diesen haben, da ist sich Klein sicher: "Alle, die dort jetzt die Klappe aufreißen und sagen, der Hoeneß soll ruhig kommen, dem wollte ich schon immer mal was sagen, werden am Ende doch vor seiner Persönlichkeit in die Knie gehen. Es wird ihm dort keiner etwas tun".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Uli Hoeneß, Persönlichkeit
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 14:14 Uhr von kloetenpony
 
+41 | -49
 
ANZEIGEN
Dieser verlogene, falsche Hund und mieser Betrüger - hoffentlich muss er die vollen 3,5 Jahre absetzen ohne Freigang etc. und hoffentlich zeigen Ihm ein paar "mit" Häftlinge wo der Hammer hängt...
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:35 Uhr von JustMe27
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
DAS wird sich erst noch zeigen müssen. Ne große Fresse ist im Bau gar nichts wert.
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:35 Uhr von asorax
 
+12 | -21
 
ANZEIGEN
der typ ist doch zu fett um sich in der dusche zu bücken, dem wird echt nix passieren^^
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:43 Uhr von KiLl3r
 
+13 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:50 Uhr von ElJay1983
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Ich glaub auch nicht das die dem was sagen im Knast. Da wird bei einigen auch der neid nach dem großen Geld durchkommen und der wird beim Freigang wohl ab und an "stolpern".

Könnte ich mir zumindest vorstellen..
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:02 Uhr von ladendetektiv
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Warum geht er nun doch in den Bau??
Ganz einfach: Der BGH könnte mit sehr großer Wahrscheinlichkeit seine "Selbstanzeige" in der Luft zerreißen und ihm ein höheres Strafmaß an die Backe ballern.....
Mit den 3,5 Jahren ist er noch gut dran und wer sich mal nen Bild davon machen will was ihn im Bau erwartet muss doch nur mal nach Peter Graf suchen der ist für 12 Millionen Euro D-MARK (Rund 6 Mio Euro) für über 2 Jahre eingewandert. Das ist keine Reue, das er das Urteil akzeptiert das ist eher blanke Angst. Immerhin haben seine Anwälte direkt nach dem Urteil Revision angekündigt. 12 Stunden später die vollkommene Kehrtwende kommt nicht von ungefähr
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:08 Uhr von Testboy007
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
@ KiLl3r

Steuerhinterziehung scheint für dich ein Kavaliersdelikt zu sein. Wer sich derart parasitär gegenüber der Allgemeinheit verhält gehört verknackt. Der soll froh sein, nur 3,5 Jahre bekommen zu haben....
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:16 Uhr von Perisecor
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
@ ladendetektiv

1) Der BGH würde bei einer Revision gar kein Strafmaß verkünden, sondern lediglich prüfen, ob das Verfahren frei von Formfehlern war.

2) Der Fall Peter Graf ist überhaupt nicht mit dem Fall Uli Hoeneß zu vergleichen.




Dein Kommentar ist also inhaltlich kompletter Schrott. Glückwunsch.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:20 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich seh schon die Schlagzeilen:
Erste deutsche Fußballmannschaft, welche nur aus Häftlingen besteht...
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:21 Uhr von ladendetektiv
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Punkt eins stimme ich dir zu, mein Fehler.....
Punkt zwei: Warum nicht??? Weil der lobenswerte Hr. Hoeneß mehr als das 6fache hinterzogen hat???
Mein Vergleich mit Peter Graf dient auch lediglich den Haftbedingungen die der ach so ehrenwerte Hr. Hoeneß vorfinden wird.

Somit bleiben nur noch 50% Schrott

MfG
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ladendedektiv

Dein Post Schwachsinn. Und zwar aus folgendem Grund

1. Der BGH schaut nur ob das urteil ok ist und gibt es evtl ans ordentliche Gericht zurück (hast ja schon eingesehen)

2. Peter Graf hat damals (übirgens genauso wie Messi) Scheinfirmen aufgebaut um Steuern zu sparen und dies bis zum Schluss bestritten.
Hoeneß hat sich selbst angezeigt und seine Finanzen offengelegt. Hätte er dies nicht gemacht, wäre er vermutlich nichtmal in den Bau gegangen, denn selbst die Staatsanwaltschaft hat zugegeben dass man ohne seine Unterlagen nicht genug gegn ihn in der Hand hatte..


Und Herr Graf hatte die gleichen Haftbedingungen wie Herr Hoeneß zu erwarten hat.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:49 Uhr von Gringo75
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
SN_Spitfire
>>Erste deutsche Fußballmannschaft, welche nur aus Häftlingen besteht...<<

sowas gibt es schon lange.
http://de.wikipedia.org/...

http://www.santafushop.de/...

also nichts mit neue und erste.
gibt evtl noch ältere, aber das weiß ich nicht ausm kopf.

PS
noch n artikel ausm spiegel dazu
http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Gringo75 ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:52 Uhr von kingoftf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
vor seiner Persönlichkeit in die Knie gehen

Oder vor seinem Schwanz
Kommentar ansehen
14.03.2014 16:39 Uhr von Kostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Strafe ist kein Deal, kein Abgleichen von Schuld. Sie soll ihn wurmen, seinen inneren Protest dagegen hervorrufen. Wenn er die Strafe einfach so entgegennimmt, dann ist der Zweck der Strafe verfehlt und es ist zu erwarten, dass er noch einen oben drauf bekommt.
Kommentar ansehen
14.03.2014 17:14 Uhr von langweiler48
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Einige Kommentatoren hier wissen den Wert des Geldes nicht zu schätzen. Hoeneß hat 28000000 Euro unterschlagen. Damit hätte man einigen Rentnern die Rente etwas aufbessern können.

Und für sein vorsätzliches betrügerisches Verhalten bei seiner Selbstanzeige gehört er nochmals 3,5 Jahre ins Gefängnis

Alle die Mitleid mit diesem Betrüger haben, sollte sich zu ihm in die Zelle setzen und ihm die Hände halten.
Kommentar ansehen
14.03.2014 17:36 Uhr von mmk1988
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht was es bringen soll einen Steuerhinterzieher in de Knast zu stecken (nicht nur auf Uli bezogen, ich meine jeden).
Diese Leute schaden dem Staat und somit der Gesellschaft, Punkt.
Nun steckt man diese in das Gefängnis in dem sie dem Steuerzahler (uns) wieder Geld kosten. ???
Ich verstehe es nicht.
Viel besser wäre es: Steuern zurück zahlen + x Fache an Strafe zahlen, eventuell für die nächsten X Jahre alle Gewinne aus Aktien etc. einbehalten und eine massive Anzahl Sozialstunden in verschiedenen Einrichtungen absolvieren. Würde der Gesellschaft mehr bringen als einfach nur Knast.

zudem, wo ist denn bitte die Relation wenn man unter bestimmten bedingungen Bewährung bekommt, wenn man jemanden tot prügelt...
Kommentar ansehen
14.03.2014 17:49 Uhr von turmfalke
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ach ja dem wird keiner was tun? Der soll sich nicht so sicher sein denn er hat alle betrogen auch die Häftlinge und darunter gibt es bestimmt größere "Persönlichkeiten" als ein Betrüger!
Keiner wird vor Hoeneß zittern, vor dem wird sich keiner bücken müssen!
Kommentar ansehen
14.03.2014 18:15 Uhr von LeonS.Kennedy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll ihm auch schon im Knast passieren ?
Geld hat er ja genug, da kauft er sich ein, zwei Knastbrüder und vielleicht noch den einen oder anderen Wärter und alles gut.

[ nachträglich editiert von LeonS.Kennedy ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 18:34 Uhr von Adam_R.
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Jalapeno
Es war nur ein Scherz...

Zum Fall Hoeneß oder überhaupt Steuerhinterziehung kann ich mich ehrlich gesagt nicht aufregen. Man muss ja nur mal schauen, wie Geld verschwendet wird. Da soll jeder Steuern zahlen bis er schwarz wird und die Politiker verprassen es mit vollen Händen ohne auch nur daran zu denken einmal Danke zu sagen. Für Zockerbanken haben sie Milliarden. Schäuble wagt es sogar, zugunsten zockender Banker sich an den Gesundheitsrücklagen zu vergreifen oder hat es zumindest vor. Was soll ich mich da über Hoeneß auslassen? Das einzig Dumme war, dass er sich erwischen hat lassen. Hätte der sich mal ein wenig vorsichtiger verhalten und hätte das geschickter angegangen. Sie hätten den niemals erwischt. Schweiz war halt ein bequemer Standort aber sicherer wären andere Gefilde gewesen. Unvorsichtig war das eben! An seiner Stelle würde ich mich noch schnell absetzen und mir bis zum Ende ein schönes Leben machen.
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:06 Uhr von grandmasterchef
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009


Selbst angezeigt, Finanzen offen gelegt -


na, das ist so nicht ganz richtig, er hatte 3,5 statt die nun 28,5 mio angegeben... ^^
man könnte meinen da bestehe ein unterschied, ich würd mich über 28,5 € stunden lohn netto, statt 3,5 scho freuen ;D
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:09 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hm. Es ist immer die Rede von 27Millionen. Ja, aber dann kommen noch die fälligen Zinsen drauf und schon sind wir bei ca. 40-50Millionen Euro.

Warum geht er so schnell in den Knast?

Was würde noch an´s Tageslicht kommen wenn weiter gegraben wird?

;)
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:34 Uhr von kuno14
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der hoeneß trakt ist geboren.hurra.:-)
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:51 Uhr von derNameIstProgramm
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Faszinierend was hier für Personen unterwegs sind. Fordern Strafen weil Hoeneß Steuern hinterzogen hat und das ja gegen das Gesetz verstößt. Soweit so richtig. Dann wird er verurteilt und kommt ins Gefängnis und was kommt dann? Dann fangen die Leute hier an, ihm körperlichen Schaden, Vergewaltigung etc. im Gefängnis zu wünschen.

Herzlichen Glückwunsch liebe Leute, für euch ist das Recht wohl nur ein Mittel um eure eigenen kranken Gelüste zu befriedigen. Und wenn das Recht dafür nicht ausreicht, nun ja, dann wünscht man sich halt etwas außerhalb gültigen Rechts.

Hoeneß mag ein großer Steuerbetrüger sein, der wirklich menschliche Abschaum zeigt sich jedoch hier in einigen
Kommentaren.
Kommentar ansehen
14.03.2014 21:30 Uhr von DonFanucci
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist sicherlich der erste, der in den Knast kommt und mit seiner "unglaublichen" Persönlichkeit den Ton angeben will...mit so Leuten haben die da auch gar keine Erfahrung...

Viel Erfolg Herr Hoeneß
Kommentar ansehen
14.03.2014 22:34 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DonFanucci

wenn du auch nur ein kleines bisschen Verstand hättest, könntest du der News entnehmen, dass diese Idee nicht von Uli Hoeneß selber stammt, sondern von Günter Klein...

Aber Hauptsache gegen Hoeneß wettern ne? Was anderes kriegt man heutzutage ja nicht mehr hin mhm?

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?