14.03.14 12:40 Uhr
 871
 

USA: Playboy-Model klagt, weil ihr mit Golfschläger auf Po geschlagen wurde

Ein Model hat in Los Angeles Klage gegen das Erotik-Magazin "Playboy" eingereicht.

Hintergrund ist ein Shooting, bei dem der Frau ein Golfball auf den nackten Po gelegt wurde.

Dummerweise traf der Schläger nicht den Ball, sondern den Hintern der Frau und diese klagt nun auf mehrere hunderttausend US-Dollar Schmerzensgeld.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Model, Playboy, Po, Fotoshooting
Quelle: losangeles.cbslocal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2014 12:54 Uhr von mudface
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vorfall liegt fast 2 Jahre zurück, warum klagt die hohle Nuss erst jetzt?

Silikon in den Möpsen und Helium im Kopf, damit sie aufrecht laufen kann.
Kommentar ansehen
19.03.2014 09:45 Uhr von knuggels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hat jetzt erst mitbekommen, dass man jemanden auch auf Schmerzensgeld verklagen kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?