14.03.14 12:37 Uhr
 354
 

USA: McDonald´s-Mitarbeiter verklagen Fast-Food-Kette wegen manipuliertem Lohn

In den USA haben Mitarbeiter von McDonald´s die Fast-Food-Kette verklagt, weil ihnen wegen manipulierten Arbeitszeitkonten noch weniger Lohn als sowieso schon üblich bezahlt wurden.

Der Anwalt der Klagenden spricht davon, dass McDonald´s "systematisch den Lohn der Mitarbeiter" stehle.

Die Klage dürfte angesichts der aktuellen Mindestlohn-Debatte die Argumente Barack Obamas noch steigern, der auf einen Mindestlohn von 10,10 Dollar in der Stunde drängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mitarbeiter, McDonald´s, Lohn, Kette
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?