14.03.14 11:54 Uhr
 169
 

Fußball/Hannover 96: Mame Dioufs Berater erklärt, dass der Spieler nicht bleibt

Anscheinend kann sich der Bundesligist Hannover 96 keine Hoffnung mehr machen auf den Verbleib seines Angreifers Mame Diouf machen.

"Sein Berater hat uns mitgeteilt, dass wir uns keine Hoffnungen machen sollen", erklärte Vereinspräsident Martin Kind.

Unter anderem sind Juventus Turin, West Ham United und Cardiff City an dem Senegalesen interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spieler, Hannover 96, Berater, Verlassen, Mame Diouf
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Altkanzler Gerhard Schröder wird Aufsichtsratsmitglied bei Hannover 96
Fußball/Hannover 96: Hiroshi Kiyotake wechselt zum FC Sevilla
Fußball/Hannover 96: Marvin Bakalorz kommt vom SC Paderborn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Altkanzler Gerhard Schröder wird Aufsichtsratsmitglied bei Hannover 96
Fußball/Hannover 96: Hiroshi Kiyotake wechselt zum FC Sevilla
Fußball/Hannover 96: Marvin Bakalorz kommt vom SC Paderborn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?