14.03.14 11:00 Uhr
 570
 

Vulkane haben Überleben in der Eiszeit gesichert

Wie Forscher jetzt feststellten, haben Vulkane oder geothermische Quellen dafür gesorgt, dass Lebewesen wie Bakterien, Tiere und Pflanzen ihr Überleben sichern konnten.

Unter anderem wurden auch vulkanische Quellen in der Antarktis ausgemacht, die anscheinend auch dafür sorgten, dass die Entwicklung der Arten in eine andere Richtung getrieben wurde und somit die Vielfalt unseres heutigen Ökosystems dadurch entschieden mitgeprägt wurde.

Deutlich gezeigt hat sich, dass die Anzahl der existieren Lebewesen in der Nähe von Vulkanen deutlich über dem Durchschnitt lag.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Überleben, Eiszeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?