14.03.14 10:35 Uhr
 13.921
 

Forscher warnen: Das Bohren nach Öl kann für die Menschheit katastrophal enden

Vor einigen Tagen sorgte die Meldung für Schlagzeilen, dass Forscher ein rund 30.000 Jahre altes Riesenvirus wieder zum Leben erweckt haben (ShortNews berichtete).

Wissenschaftler warnen jetzt davor, dass die Menschheit auch von längst ausgerotteten Krankheiten wie den Pocken bedroht werden kann. Das kann zum Beispiel passieren, wenn beim Suchen nach Öl alte Leichen ausgegraben werden.

Wenn diese an hoch ansteckenden Krankheiten wie zum Beispiel den Pocken gestorben sind, ist es nämlich möglich, dass die Viren im gefrorenen Boden bis heute überlebt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Öl, Menschheit
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2014 10:42 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2014 10:44 Uhr von ar1234
 
+55 | -5
 
ANZEIGEN
Völliger Quatsch! Alte Leichen werden mit höherer Wahrscheinlichkeit bei Bauarbeiten in Städten und Siedlungen gefunden, als bei der Suche nach Öl ausgegraben oder bei Ölbohrungen angebohrt werden.

Da haben wohl einige Möchtegern Umweltschützer die Realität vergessen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 11:03 Uhr von angelina2011
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Das Bohren in der Nase ist noch gefährlicher. Wann wird dieser Autor endlich aus dem Verkehr gezogen. Man müsste den eigentlich verklagen. Wegen Verdummung der Menscheit. Da kann man aus prinzip nur Minus geben.

[ nachträglich editiert von angelina2011 ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 11:06 Uhr von solar74
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Möglich kann es schon sein, das man vielleicht per dummen Zufall auf eine Grabstätte oder einem antiken Dorf stösst. Nur, wenn man dort bohrt, wäre dann nicht vielleicht der Bohrkopf kontaminiert? Und sollte der Bohrkopf bis zum Öl stossen, wären dann die Viren/Bakterien nicht gleich selbst mit dem Öl kontaminiert und würden absterben? Aber sicher dann beim raffinieren des Öl`s. Es gibt noch viele Krankheiten, die wir nicht kennen. Und wir haben nicht mal AIDS bekämpfen können. Eindämmen gilt da nur zur Hälfte. Denn diese Immnunschwäche ist immernoch allgegenwärtig. Ich mach mir grössere Sorgen beim Erhalt unserer Erde. Und noch mehr stösst mir die Tierquäler, Pelzfarmen und Trophäenjäger auf. Tiere sollte man erhalten, nicht willkürlich aus Spass quälen, töten oder jagen. Auch dann nicht, wenn die Population überhand nimmt. Denn wir Menschen sind auch nichts anderes, als Tiere.

[ nachträglich editiert von solar74 ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 12:32 Uhr von Gorli
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Gut dass Viren keine SciFi Nanobots sind, die alles fressen was aus fleisch besteht, sondern eben ... Viren.

Ein DNA strang, der zufällig genau die richtige ATCG folge hat um eine Menschliche DNA umzuprogrammieren. Passt diese nicht zu annähernd 100% zusammen, passiert garnichts, bzw die Zelle stirbt einfach.

Das ist im übrigen auch der Grund, warum manche Menschen immun gegen HIV oder Influenzia sind, oder manche Virenstämme nicht vom Tier zum Menschen übertragen werden können.
Kommentar ansehen
14.03.2014 13:41 Uhr von Flutlicht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Erschreckend, wie ahnungslos manche Parolenschläger-Medien sind.

Da "unten" gibts _nichts_, was man einem Lebewesen, einer Stadt oder sonst etwas zuordnen könnte. Komprimiert durch den Druck der darüberliegenden Gesteinsformationen. Nurmehr in den Poren von hochporösen als auch weniger porösen (Schiefer/Shale-Gas) Lagen eingeschlossene Kohlenwasserstoffe (ursprüngliches Leben von vor vielen Millionen/Milliarden Jahren). Und auch das nur dort, wo die Kohlenwasserstoffe nicht natürlich zur Oberfläche gelangen konnten. Gefangen unter zu dichten und meist glockenförmigen Lagen. Ein Öl/Gas-Reservoir. Die Dinger die dann angebohrt werden, um eben dieses zu fördern.

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 14:08 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber klingt doch nach prima Stoff für ´nen neuen Hollywood-Streifen! Vielleicht was mit Zombies oder so...
Kommentar ansehen
14.03.2014 16:24 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür muss der Boden aber auch über die Jahrhunderte ständig gefroren sein.

Da das aber alles schon im Originalartikel stand kann ich jetzt hier keine wirkliche Neuigkeit entdecken.
Kommentar ansehen
14.03.2014 16:37 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Riesenvirus? Einmal mit dem Latschen raufgehauen und dann hat sich das Ding :D
Kommentar ansehen
14.03.2014 19:14 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das erste Opfer dieses Virus hat man bereits entdeckt.
Es leidet unter einem Hirnschaden,nennt sich Miietzii und verbreitet bei den ShortNews geistigen Abfall.
Heilung aussichtslos.
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:12 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Umbrella Corporation?

;)
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:29 Uhr von pepper-shaker
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das geht schneller als man denken sollte.
Flughäfen, Die Bahn oder Schiffe.
Die Pandemie kann von Wochen Weltweite ausmasse nehmen
Kommentar ansehen
14.03.2014 20:39 Uhr von Heggebogg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na da mache ich mir mehr Gedanken um gezüchtete Viren die aus irgendwelchen Laboren entweichen...
Kommentar ansehen
15.03.2014 11:19 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@angelina2011_

Zitat: "Das Bohren in der Nase ist noch gefährlicher. Wann wird dieser Autor endlich aus dem Verkehr gezogen. Man müsste den eigentlich verklagen. Wegen Verdummung der Menscheit. Da kann man aus prinzip nur Minus geben."
-----------------------
Schreibt Einer, der über Fußball, Einbruch, Karneval und Ingolf Lück schreibt......
Kommentar ansehen
15.03.2014 13:00 Uhr von Soulfly555
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Natur wird sich früher oder später rächen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?