13.03.14 18:06 Uhr
 7.343
 

Kurzer Matrix-Fanfilm auf nahezu professionellem Niveau aufgetaucht

Der Kurzfilm namens "Trickster" stammt aus Kolumbien und wurde von Felix Joleanes erstellt. Entstanden ist die Sequenz, da Joleanes ein eigenes 3D-Modell eines Sentinels austesten wollte.

Das Projekt begann 2013. Aus der einfachen Grundidee, ein digitales Modell eines Sentinels zu erstellen, entstand dann letztendlich das Projekt dieses Kurzfilms.

Gedreht wurden die Szenen nahe Bogota unter Verwendung einer GH3-Kamera und Rokinon-Linsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Fan, Matrix, Niveau
Quelle: www.firstshowing.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 18:51 Uhr von Lucianus
 
+59 | -2
 
ANZEIGEN
DAS macht ein Fan ... der ein wenig Ahnung von Technik hat .. innerhalb eines Jahres? Und die gesamte Deutsche Filmindustrie muss sich mit sowas wie "kokowääh" rumschlagen? ..
Kommentar ansehen
13.03.2014 19:03 Uhr von Tattergreis
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Egal welchen Job der Typ hat er hat den Falschen!

In der Filmindustrie liegt seine goldene Zukunft. Einfach nur Geil.
Kommentar ansehen
13.03.2014 20:02 Uhr von SpankyHam
 
+4 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2014 20:33 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2014 20:44 Uhr von eisenkiller
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
..aber der soundtrack is nichso der bringer! und deshalb ist es NUR ein fanboy film!!
Kommentar ansehen
13.03.2014 21:17 Uhr von asorax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlcich 2 wochen zum rendern gebraucht^^


damals, als wir noch mit 3ds max hantiert haben :D
Kommentar ansehen
13.03.2014 21:53 Uhr von keakzzz
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ El-Diablo
ähem... mit dem riesigen Unterschied, daß Matrix damals 63 Millionen Dollar gekostet hat.
Kommentar ansehen
14.03.2014 00:12 Uhr von Prachtmops
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
für privat ist das doch bombe!

klar siehts nicht aus wie nen multimillion teil, aber dafür hats auch nur nen bruchteil gekostet.
wenn der da jetzt noch nen paar monate investiert, div reflexionen von den sentinel lichteffekten auf die reale umgebung überträgt und spiegelungen usw usw... dann kannste das nicht mehr von nen millionenteil unterscheiden.

wie gesagt, für privat ist das genial..
Kommentar ansehen
14.03.2014 02:03 Uhr von Slingshot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nach den jubelnden Kommentaren hab ich auch mal reingesehen. So genial ist das aber nicht. Ein verlassenes Industriegebiet mit einem 3D-Model das durch die Gegend fliegt. Mich lässt das kalt.

"Escape from City 17" von den Purchase Brothers war weitaus besser.
Kommentar ansehen
14.03.2014 03:43 Uhr von Serhat1970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich sehr gut gelungen, Hut ab :)
Kommentar ansehen
14.03.2014 06:51 Uhr von saber_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das traurige:


es gibt nicht wenige teure hollywoodproduktionen die mit schlechteren cgi glaenzen koennen...



aber der kurzfilm wurde einfach so von fans erstellt... mit begrenztem wissen auf dem gebiet der cgi und mit begrenzten mitteln und vor allem begrenzter rechenpower....

von daher ist es mehr als beachtlich was da hingezaubert wurde...respekt!
Kommentar ansehen
14.03.2014 07:16 Uhr von Paderborner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir "Escape from City 17" gerade mal angeschaut. Weitaus besser fand ich den jetzt aber nicht. Die Computermodelle fand ich jetzt auf jeden Fall nicht besser. Der Trickster & Co wird zumindest mal aus der Nähe gezeigt, bzw. wie er mit der Umwelt interagiert (Griffe in den Beton). Auch die Atmosphäre im Matrix-Trailer fand ich persönlich viel dichter.
Kommentar ansehen
14.03.2014 07:43 Uhr von Seppus22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fast alld Scifi, fantasy und actionfilme Filme, gerade aus "Hollywood" sind in den letzten Jahren ziemlich lahm geworden. Alle laufen nach dem selben Schema ab und von den mega bombastischen Effekten ist man ja schon angenervt... zumindest ich.
Da sind diese gut gemachten Fan-Filme schon fast ein Segen. Wenn die Schauspielkunst einigermaßen sitzt sind erkennbare Computeranimationen eigentlich nur unbedeutende Nebensächlichkeiten... so wie bei Computerspielen :)
Kommentar ansehen
14.03.2014 08:33 Uhr von zoc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde den Kurzfilm (ja leider sehr kurz) ziemlich klasse.
Die junge (wahrscheinlich) Amateurschauspielerin sehr überzeugend, Kameraeinstellungen- sowie Positionen sehr gut eingesetzt, Atmosphäre schön aufgebaut, Effekte für diesen Rahmen absolut top.
Über den leicht aufdringlichen Soundtrack könnte man streiten, aber auch da hat man sich sicherlich sehr bemüht.

Und ja, ich bekenne mich dazu, deutsche Filme oder Serien zu vermeiden wo es geht.
Deshalb schaue ich mir auch keine verdammten Hasenohren oder Kokowäh-Goethes an ...
Kommentar ansehen
16.03.2014 19:20 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Paderborner
"Escape from City 17" hat mehr Drehorte und unterschiedlichen Inhalt. Auf die 3D-Models scheiß ich, weil darauf kommt es nicht wirklich an.

Fakt ist, dass dieses Matrix-Gehoppe immer an derselben Stelle stattfindet und nur diese Viecher zeigt. Plus die eine Person mit ein und derselben Waffe. Nicht gerade überzeugend. Nicht mal Kommunikation.
Kommentar ansehen
26.03.2014 16:40 Uhr von xDP02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünschte dieser Kurzfilm würde sich mehr an Matrix orientieren. Die den Drohnen, die Waffe und das Schiff machen noch lange kein Matrix wenn man dafür alles andere ignoriert.

Die Umgebung hat überhaupt kein Matrix flair und ein Schiff fliegt einfach so über das Gebiet und wird von den Drohnen ignoriert? Die Fiecher würden doch das Mädel ignorieren und sich auf das Schiff stürzen.

"Mit begrenztem Wissen auf dem Gebiet des CGI"
Ja und die in Hollywood haben unendliches Wissen? Wenn es zu soetwas reicht ist doch genug wissen vorhanden.

Dieser Kurzfilm ist, unabhängig von Matrix, gut gelungen, aber ins Matrix Universum passen tut er definitiv nicht.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?