13.03.14 17:09 Uhr
 1.053
 

Energiewende: Chemieindustrie plädiert für Fracking

Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) will die Energiewende durch die Gewinnung von Schiefergas (Fracking) vorantreiben.

In den USA sind die Energiepreise durch das sehr umstrittene "Fracking"-Verfahren in den letzten Jahren gesunken, so der VCI.

Das Beratungsunternehmen IHS hat im Auftrag des VCI eine Studie durchgeführt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Mitte der 2030er Jahre rund 33 Prozent des aktuellen Gasbedarfs durch das Fracking gedeckt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Gas, Industrie, Lösung, Wende, Fracking
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 17:23 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
mhh komisch das die dafür sind die am meisten dran verdiehnen wenn wir den Boden mit Chmie voll pumpen
Kommentar ansehen
13.03.2014 17:24 Uhr von dgtell
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber würd ich in ner Holzhütte wohnen und mit Stroh heizen als diese grundwasserverseuchende $%&§"! zuzulassen. MMn...
Kommentar ansehen
13.03.2014 17:43 Uhr von Gorli
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn nichtmal die USA es schafft das ohne Subventionen wirtschaftlich zu halten, gehe ich davon aus, dass in der EU das Fracking selbst mit Subventionen nur rote Zahlen schreibt. :D
Kommentar ansehen
13.03.2014 17:45 Uhr von Shortster
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll, Scheiß auf (Grund-)Wasser... Öl brennt viel besser...
Kommentar ansehen
13.03.2014 18:08 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN