13.03.14 16:57 Uhr
 378
 

Nordrhein-Westfalen: Mit einer steigenden Anzahl von Salafisten ist zu rechnen

Der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz geht davon aus, dass in Nordrhein-Westfalen die Anzahl der Salafisten in diesem Jahr ansteigen wird.

"Es muss davon ausgegangen werden, dass weitere gewaltbereite Salafisten aus Syrien zurückkehren", so ist in einem Bericht von Ralf Jäger (SPD), dem Innenminister von NRW, zu lesen.

Laut dem Verfassungsschutz gibt es in Deutschland derzeit rund 5.500 extremistische Salafisten, davon halten sich circa 1.500 im Bundesland Nordrhein-Westfalen auf.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Anstieg, Verfassungsschutz, Anzahl, Salafist
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 17:23 Uhr von FrankCostello
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Bombenanschläge und Entführungen frei Haus das ist der Hammer...
Kommentar ansehen
13.03.2014 17:49 Uhr von Biblio
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
"rund 5.500 extremistische Salafisten, davon halten sich circa 1.500 im Bundesland Nordrhein-Westfalen"

Von mir aus können die alle nach NRW.
Kommentar ansehen
13.03.2014 17:55 Uhr von Darkness2013
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Net das die Bürger informiert werden es aber nichts gegen solche Typen unternommen wird, oder soll das heißen wir können nix machen aber wenn ein paar bürger dieses pack jagen ists ok.
Kommentar ansehen
13.03.2014 18:31 Uhr von CommanderRitchie
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wann wird denn endlich gegen dieses Lumpen-Gezumpel vorgegangen ??!!

Deutschland ist mitlerweile der Tummelplatz aller abstrusen Gehirnwürste dieser Welt... und wir finanzieren (zwangsweise) diese Pe**er auch noch mit Steuergeldern (Hartz 4) !!

Ne Schande ist das... jawohl ne Schande !!
Kommentar ansehen
13.03.2014 19:22 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ hirngerichtet
Setze mal die Anzahl der Salafisten ins Verhältnis zur Gesamtanzahl der Muslime in Deutschland.
Kommentar ansehen
13.03.2014 23:14 Uhr von silent_warior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner
"Setze mal die Anzahl der Salafisten ins Verhältnis zur Gesamtanzahl der Muslime in Deutschland."

Die Zahlen von 2013 sagen dass es 4.000.000 Moslems in Deutschland gibt, davon sind 5000 Salafisten.

100/(5000/4000000) = 0,125% salafistische Moslems

Es gibt dann noch die radikalen Moslems, die "normalen" Moslems und die gemäßigten Moslems.

In den "Himmel" kommen aber nur die Moslems die keine Moslems mehr sind.

Hast recht das sind nur ganz wenige ... die können auch gleich in Syrien bleiben und für ihre Verbrechen gerade zu stehen.

Assad ist so sauer auf diese Terroristen dass sie sich einen Freifahrtschein in den Himmel verdient haben.

Es scheint so als ob die jetzt wieder zurück nach Deutschland gekrochen kommen um sich von ihrem Harz4-Geld neue Waffen kaufen zu können um in Syrien unschuldige Menschen umbringen zu können und ihre kranken Ideologie weiter zu frönen.

[ nachträglich editiert von silent_warior ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:59 Uhr von lesersh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Salafisten sind kranke Menschen, wenn sie ihre sogenannte Religion ausleben wollen, dann sollen sie in die Wüste gehen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?