13.03.14 13:34 Uhr
 9.817
 

Großbritannien: Biologiestudenten unterstützen die "Fünf-Sekunden-Regel"

Seit Jahren gilt für viele die Regel, dass Essen, nachdem es auf den Boden gefallen ist, noch genießbar ist. Einzige Voraussetzung dabei ist, dass es nicht länger als fünf Sekunden auf dem Boden gelegen hat. Diese These wurde nun von Biologiestudenten der Aston University Birmingham (England) bestätigt.

Sie stellten fest, dass Zeit ein wichtiger Faktor bei der Übertragung von Bakterien ist. Unter Mithilfe eines Professors für Mikrobiologie prüften sie, wie schnell Bakterien auf Toast, Pasta und andere klebrige Lebensmittel übergriffen.

Auch die Art des Bodenbelags sei entscheidend, Teppich sei die sicherste Variante. Zwar bestünde abhängig von der Anzahl der Bakterien auf dem Boden immer noch ein Infektionsrisiko, die Ergebnisse sollten aber Menschen, welche die sogenannte "Fünf-Sekunden-Regel" befolgen, erleichtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Essen, Regel, Bakterie, Bestätigung, These
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 13:42 Uhr von atrocity
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Ja, und wenn es 6 Sekunden waren stirbt man ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:49 Uhr von Timmer
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
Teppich sei die sicherste Variante, ok, mag ich ja noch glauben. Aber den Fusselbrei wirste so schnell nicht abbekommen :D
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:57 Uhr von Major_Sepp
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
Je nachdem von welcher Dönerbude das Essen ist wird es noch sauberer wenn es auf die Straße fällt....^^

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:58 Uhr von Pils28
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sind keime, die auf dem Boden gedeihen, nicht die selben, die in uns florieren. Daher ist es eigentlich gar nicht einmal so gefährlich. Eher eine Sache von Ekel als von Hygiene, dass wir das nicht mehr essen.
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:20 Uhr von Lucianus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:31 Uhr von dommen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab schon Pizzastücke gegessen, die lagen nen halben Tag hinterm Sofa und ich lebe nach wie vor.
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:35 Uhr von Major_Sepp
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
dommen

Muss ne Thunfisch-Pizza gewesen sein. Die schmeckt nicht mal Milben und Kakerlaken. Sonst wäre sie weg gewesen...^^
Kommentar ansehen
13.03.2014 18:40 Uhr von Ework
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Parasiten und Gifte werden damit aber nicht berücksichtigt.
Viel Spaß mit einem Bandwurm oder ähnlichem...
Kommentar ansehen
13.03.2014 20:13 Uhr von Ework
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

Der Wissenschaftler (der hat übrigens Heuschnupfen) wird Medizinisch überwacht. Falls das nicht glatt läuft kann abgebrochen werden.
Ausserdem hat er Laboreier zu sich genommen also sehr reine Eier.

Obwohl der Mensch bei vielen Bandwürmern der Endwird ist kann es auch mal dazu kommen das die Finnen überall im Körper rumkriechen und den Wirt auffressen...

Ungefährlich ist es nie aber wenn man pausenlos Medizinisch überwacht wird kann der Nutzfaktor überwiegen.

Abnehmen kann man mit einem Bandwurm in reichen Ländern auch nicht. Wir essen alle zu viel so das ein Bandwurm nur auffallen würde wenn man Gesundheitliche Probleme bekommt oder irgendwas im Stuhl sieht.
Kommentar ansehen
13.03.2014 22:32 Uhr von Family_Guy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Papperlapapp von wegen 5 Sekunden Regel...

Bei mir zählt nur die 3 Sekunden Regel
Kommentar ansehen
13.03.2014 22:45 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich könnte schwören, von dieser Regel zuerst in How I Met Your Mother gehört zu haben.
Kommentar ansehen
14.03.2014 13:45 Uhr von Hallominator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beim Eis kann ich das verstehen, weil das Eis, das unmittelbar mit dem Boden in Berührung kommt, ja nunmal auch am Boden kleben bleibt und man quasi nur oder eben hauptsächlich das saubere Eis aufhebt....
Bei anderen Speisen ist das nicht so. Wenn ein Pommes herunterfällt, dann häutet der sich nicht. Man isst dann wirklich die Fläche mit, die unmittelbar den Boden berührt hat. Da hätten die Studenten mal erforschen sollen. -.-
Auf diese Art ist das nämlich weder überraschen noch in irgendeiner Art und Weise wirklich aussagekräftig.
Kommentar ansehen
14.03.2014 16:20 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir hatten früher einen Campingplatz ... und ein gutes Immunsystem :D
Kommentar ansehen
16.03.2014 10:03 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppich soll am sichersten sein? Teppiche bieten doch Keimen noch das beste Zuhause.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?