13.03.14 13:34 Uhr
 9.832
 

Großbritannien: Biologiestudenten unterstützen die "Fünf-Sekunden-Regel"

Seit Jahren gilt für viele die Regel, dass Essen, nachdem es auf den Boden gefallen ist, noch genießbar ist. Einzige Voraussetzung dabei ist, dass es nicht länger als fünf Sekunden auf dem Boden gelegen hat. Diese These wurde nun von Biologiestudenten der Aston University Birmingham (England) bestätigt.

Sie stellten fest, dass Zeit ein wichtiger Faktor bei der Übertragung von Bakterien ist. Unter Mithilfe eines Professors für Mikrobiologie prüften sie, wie schnell Bakterien auf Toast, Pasta und andere klebrige Lebensmittel übergriffen.

Auch die Art des Bodenbelags sei entscheidend, Teppich sei die sicherste Variante. Zwar bestünde abhängig von der Anzahl der Bakterien auf dem Boden immer noch ein Infektionsrisiko, die Ergebnisse sollten aber Menschen, welche die sogenannte "Fünf-Sekunden-Regel" befolgen, erleichtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Essen, Regel, Bakterie, Bestätigung, These
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 13:42 Uhr von atrocity
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Ja, und wenn es 6 Sekunden waren stirbt man ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:49 Uhr von Timmer
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
Teppich sei die sicherste Variante, ok, mag ich ja noch glauben. Aber den Fusselbrei wirste so schnell nicht abbekommen :D
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:57 Uhr von Major_Sepp
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
Je nachdem von welcher Dönerbude das Essen ist wird es noch sauberer wenn es auf die Straße fällt....^^

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:58 Uhr von Pils28
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sind keime, die auf dem Boden gedeihen, nicht die selben, die in uns florieren. Daher ist es eigentlich gar nicht einmal so gefährlich. Eher eine Sache von Ekel als von Hygiene, dass wir das nicht mehr essen.
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:20 Uhr von Lucianus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:31 Uhr von dommen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab schon Pizzastücke gegessen, die lagen nen halben Tag hinterm Sofa und ich lebe nach wie vor.
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:35 Uhr von Major_Sepp
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
dommen

Muss ne Thunfisch-Pizza gewesen sein. Die schmeckt nicht mal Milben und Kakerlaken. Sonst wäre sie weg gewesen...^^