13.03.14 11:53 Uhr
 697
 

Deutsche Bahn ist der "Sprachwahrer des Jahres"

Der Vereins für Sprachpflege e.V. hat die Deutsche Bahn zum "Sprachwahrer des Jahres" 2013 ernannt. Zuletzt waren Frank Plasberg (2012) und Loriot (2011) ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung wurde damit begründet, dass die Deutsche Bahn kaum noch mehrsprachige Ansagen macht und vermehrt auf Anglizismen verzichtet.

So heißen bei der Deutschen Bahn "Flyer" jetzt wieder Handzettel und der "Service Point" wird zur Information, heißt es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsche Bahn, Sprache, Auszeichnnung
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 12:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, gerade bei der Bahn, wo es doch ziemlich viel internationale Kundschaft gibt, ist es sooo wichtig, auf englische Begriffe zu verzichten.......
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:16 Uhr von psycoman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn bitte an mehrsprachigen Ansagen schlecht? Ansagen auf Englisch sollten selbstverständlich für größere Bahnhöfe mit Fernverkehr und international verkehrende Züge sein.

Information und Handzettel finde ich aber gut.
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:28 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Auto" .. (fast) weltweit ^^ ..

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 20:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"...kaum noch mehrsprachige Ansagen..."

Die Deutsche Bahn zeigt internationalen Reisenden den Mittelfinger und bekommt dafür noch einen Preis verliehen?
Was soll das sein? Realsatire?

Dienstleistungs-Einöde ist auch ein schönes Wort...
Kommentar ansehen
16.03.2014 09:55 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten lieber mal am Service arbeiten und an der Pünktlichkeit, ob ich ein Ticket, ein Billet oder einen Fahrschein kaufe ist mir egal, aber es nervt, wenn die Leute am Schalter einen nicht mal die günstigste Verbindung nennen können.

Um die totale Rückkehr zu allem Deutschen zu unterstreichen empfehle ich den Firmennamen in "Deutsche Reichsbahn AG" umzubenennen, dann wissen die Touristen sofort wo sie sind.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?