13.03.14 09:53 Uhr
 1.748
 

Dacia arbeitet angeblich an neuem Billig-Modell für nur noch 5.000 Euro

Laut einem Bericht der Fachzeitschrift "Auto Bild" arbeitet der Autobauer Dacia an einem neuen Kleinwagen, der nur 5.000 Euro kosten soll.

Der soll schon nächstes Jahr zu den Händlern rollen und sich die technische Basis mit dem Renault Clio teilen.

Außerdem soll der russische Autobauer Lada an der Produktion beteiligt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Modell, Dacia
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 10:03 Uhr von Cevapcici21
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2014 10:30 Uhr von Tek-Dealer
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
Igitt, so was kommt mir nicht ins Haus.

Lieber ein qualitativ hochwertiger Gebrauchter als so eine Kasperbude!
Kommentar ansehen
13.03.2014 11:01 Uhr von Darkman149
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Wie BastB schon sagte: wenn man so einen rollenden Schrotthaufen mit brauchbarer Ausstattung haben will zahlt man locker einige tausende drauf. Dabei (ich hab mir die Dinger wirklich mal näher angeschaut auf deren Webseite) gehört selbst sowas wie die Servolenkung schon zur Sonderausstattung! Da bleib ich lieber weiter bei meinem spanischen Löwen...

Mal eine ernst gemeinte Frage: wer fährt einen Dacia und warum habt ihr euch so ein Auto gekauft und keinen Gebrauchtwagen einer anderen Marke, der euch genau so viel gekostet hätte bei deutlich besserer Ausstattung?
Kommentar ansehen
13.03.2014 11:03 Uhr von Miauta
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Für alle die kein Statussymbol brauchen....


bwahahhahahahahah! Wenn ich mir die Autos so auf der Straße ansehe, braucht niemand ein Statussymbol. Sehen doch eh alle gleich aus. Schwarz/Silber & VW/BMW
Kommentar ansehen
13.03.2014 12:17 Uhr von Erikdwi
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Was ich hier für ein Gelaber lesen muss. Ich fahre seit 7 jahren einen Dacia Logan MCV. Der hatte bisher 1 Reparatur (Spurstangenkopf). Habe gerade TÜV ohne Mängel bekommen. Rost hat er nur da, wo er mal von einem Stein getroffen wurde. Ich brauchte damals einen bezahlbaren 7 Sitzer, weil ich drei Kinder habe und die schlecht mit Kindersitzen in eine Reihe passen. Also habe ich mir den Dacia gekauft (13400€) Laureate Ausstattung (die teuerste Version damals). Ein vergleichbares Auto von den großen Herstellern hätte mich mindestens das Doppelte gekostet. Hatte mir Coralla und Avensis Verso, Sharan, Zafira angeschaut. Und warum soll ich mir ein gebrauchtes Auto für das Geld kaufen, wenn ich ein neues haben kann. Und wie man ja jetzt weiß, ist der Wertverlust dieses Autos sehr gering.

[ nachträglich editiert von Erikdwi ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 12:39 Uhr von Dr.Eck
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das "Gelaber" stimmt anscheinend aber ... schön das es aber von der Regel aber auch noch Ausnahmen zu geben scheint.

http://www.focus.de/...

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 15:47 Uhr von Erikdwi
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Dr.Eck
Dann gibt es in meinem Bekanntenkreis wohl nur Ausnahmen.
Es werden gefahren ein Stepway, Sandero und eben mein MCV. Das mit den Spurstangenköpfen ist ne bekannte Krankheit bei dem Auto. Aber andere Hersteller haben keine Problem (Golf:Steuerkette, Klimakompressor, DSG Getriebe) :)
Wie gesagt ich habe dann eben ein bischen mehr Geld für die Reparaturen übrig, die wegen der einfachen Bauweise auch eigentlich günstig sind.

[ nachträglich editiert von Erikdwi ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 16:15 Uhr von Dr.Eck
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Natürlich natürlich ... die Antwort kannte ich schon bevor ich sie gelesen habe ;) ...

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 18:14 Uhr von MrSchmitty
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Vor meiner Haustür steht ein Sandero 4 Jahre alt 40 000km. Der Lack hat keinen top Zustand mehr. Das einzige was bisher kaputt gegangen ist, ist das Türschloss.
Ich würde mal eher sagen solide alte Technik....
Kommentar ansehen
13.03.2014 20:08 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Erikdwi ich fahre seid 6 Jahren einen gebrauchten 3er BMW Cabrio. Außer für neue Batterie und ein wenig Öl und Reifen mußte ich nichts weiter an Werkstattkosten zahlen.
Kommentar ansehen
13.03.2014 22:09 Uhr von fraro
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB

wenn Du unbedingt ein "Qualitätsauto" suchst, dann mache einen grossen Bogen um bestimmte MERCEDES-Modelle, denn, oh Schreck, die haben einen Motor von Renault drin!

Und es ist für einige Leute schon ein Unterschied, ob sie sich einen Neuwagen für 5000 Euro kaufen oder bei einem Premiumhersteller das mind. Fünffache hinblättern (und dann nicht mal die Sicherheit haben, dass sie damit problemloser fahren werden).
Kommentar ansehen
14.03.2014 02:05 Uhr von DrZord
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann nicht nachvollziehen, warum hier gelästert wird. Die Preisleistung ist bei Dacia sehr gut für Leute die den Nachbarn nicht beeindrucken müssen.
Wenn ihr 50k+ Jahreseinkommen habt, okay. Verständlich, dass man sich dann keinen Dacia zulegt.
Wenn ihr aber zu denen gehört, die jahrelang ihr Auto abbezahlen, habt ihr mein Mitleid.

Bei dem Gemeckere hier wahrscheinlich eher Zweiteres, um sich seine sinnlose Investion schönzufantasieren.

[ nachträglich editiert von DrZord ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 04:47 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Ich muss das Produkt nicht schlecht reden. Die Statistik spricht für sich ^^
Kommentar ansehen
14.03.2014 08:08 Uhr von Seppus22
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Puh zum Glück hab ich einige abschreckende Neuwagen beispiele in meinem Bekanntenkreis, sodass ich mich solange wie möglich vor aktuellen Modellen hüten kann ^^
Lieber einen soliden fast youngtimer für " normal fahrer " der etwas mehr verbraucht als aktuelle Modelle, aber dafür keine utopischen Reperaturkosten hat was das Spritersparnis mehr als deutlich übertrifft.
Kommentar ansehen
14.03.2014 15:44 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mister-L

Tüv
Kommentar ansehen
15.03.2014 15:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Regelmäßig gibt es große Aufstände, wenn deutsche Firmen ihre Produktion nach Rumänien verlagern, weil das ja bei uns Arbeitsplätze kostet. Ich kann nur hoffen, dass die Leute, die sich da echauffieren, nicht die gleichen sind, die dann rumänische Billigautos kaufen.
Übrigens: um Kosten zu sparen, wurde die Produktion inzwischen teilweise nach Marokko verlagert.
http://www.motor-talk.de/...

Das gleiche bei Discountern wie Lidl. Die Leute regen sich (zurecht) darüber auf, wie dort mit den Beschäftigten umgegangen wird und wie die Preise zu Lasten der Erzeuger gedrückt werden. Ich arbeite in der Nähe eines Lidl und achte zum Spaß darauf: die Belegung der Parkplätze ändert sich nach solchen Skandalen nicht, die Leute kaufen also munter weiter dort ein.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?