13.03.14 09:29 Uhr
 6.119
 

Hat die Erde doppelt soviel Wasser im Inneren? Ein Diamant könnte die Antwort sein

Was Forscher schon lange vermuten, könnte nun Gewissheit werden, nämlich dass es auch in mehreren hundert Kilometer tiefen Erdschichten große Wasservorräte geben könnte. Bestätigt wird dies nun durch einen nur 0.09 Gramm schweren Diamanten.

Dieser Diamant umschließt ein Mineral mit dem Namen "Ringwoodit". Dieses wurde bisher nur künstlich im Labor erzeugt oder in Meteoriten gefunden und nun erstmals auf natürlichem Wege auf der Erde. Das besondere daran ist, dass es bis zu zwei Prozent Wasser enthalten kann.

Der gefundene Diamant oder besser das darin enthaltene Mineral enthält über ein Prozent Wasser, was als sehr viel gilt. Wahrscheinlich ist der Diamant im Erdinneren in einer feuchten Umgebung entstanden und dann mit Vulkangestein an die Oberfläche gewandert. Der Beweis, dass es Wasser im Erdinneren gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: braincontrol
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Erde, Antwort, Diamant
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2014 11:12 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Moment, du verdrehst hier die Tatsachen! Zwar war Adolf Hitler einmal zu Besuch bei den Wesen im Erdinneren, jedoch liegt die momentane Basis der Nazis weiterhin auf dem Mond.
Zu den Wesen im Erdinneren sei noch erwähnt, dass ein Zugang nur an bestimmten Portalstellen möglich ist. Dort werden nur "gute" (TM) Menschen durchgelassen.

Die Tatsache, dass Adolf Hitler durchgelassen wurde bedeutet, dass er ein guter Mensch ist.
Kommentar ansehen
13.03.2014 11:13 Uhr von Kingstonx
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
@ZRRK unlustig
Kommentar ansehen
13.03.2014 11:22 Uhr von AlexW2666
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Neuschwabenland...
Kennt normalerweise jeder etwas interessierte Mensch. Es ist also nix neues, dass die Erde hohl ist.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
13.03.2014 11:28 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle hierzu auch die Ausführungen meines geschätzten Kollegen, Dr. Axel Stoll.
Kommentar ansehen
13.03.2014 12:08 Uhr von maxyking
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
genau immer diese Forscher/ Wissenschaftler nichts anderes im Sinne als die Welt zu zerstören. Wir brauchen wieder mehr Glauben und weniger Wissen denn das hat die Welt in den Letzten 6000 Jahren seit ihrer Entstehung am besten beschützt.



:D hahahahaha Idiot.
Kommentar ansehen
13.03.2014 13:31 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Erde ist eine Scheibe. Jeder, der etwas anderes sagt, lügt!
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:23 Uhr von advicer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Falsch, die Erde hat die Form einer Banane."

Genau, aber halt mit Wasser innendrin drin, jede Menge Ringwoodit und 2%igen Wasserdiamanten. Nicht zu vergessen natürlich die feuchte Umgebung an der Erbananenschalenkruste wo man immer ausrutscht. Darum wohnt da auch keiner! :-)

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 14:35 Uhr von Trollobollo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leonardo_der_Windige :

Lol, wer hat dich denn losgelassen ? :-)
Kommentar ansehen
13.03.2014 15:25 Uhr von advicer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder blödelt hier rum und Leo kommt todernst daher :-)

Ohne jetzt genau informiert zu sein, spielt er wohl auf die Chinesen an die vor kurzem auf dem Mond gelandet sind. Ja, denen könnte man schon einiges zutrauen. Zweifellos ist der Mond so wie er jetzt ist(!) ziemlich wichtig für die Erde. Ohne ihn (again: so wie er jetzt ist) wären wir definitiv nicht hier. Deshalb sollte man daran nicht zu viel rum spielen, da hat er in gewisser Weise schon recht. Wenn auch sehr dramaturgisch dargestellt und am Thema vorbei :-)

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 17:14 Uhr von advicer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Eigentlich müsste die Erde ja Alkohol im Innern haben. Sie wird schliesslich "blauer Planet" genannt."

Laut Leo müsste das dann Kartoffelschnaps sein......
Kommentar ansehen
14.03.2014 07:31 Uhr von advicer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man müsste also vernünftig und verantwortungsvoll mit der Sache umgehen?

Das bedeutet dann wohl leider dass wir verloren sind!

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
14.03.2014 09:04 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ihr findet es dann also auch geil, wenn in den nächsten Jahren der Mond ausgehölt wird und alle Bodenschätze abbaut...wenn dann schön viele Schächte gebohrt wurden und keine Substanz mehr da ist, wird der Mond auseinander brechen, Stücke werden auf die Erde fallen, die Erde kommt aus dem Takt und juhu, die Menschheit stirbt aus."

Den Mond aushöhlen? Wie groß ist den, deiner Meinung nach, der Mond?
Kommentar ansehen
14.03.2014 10:43 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Wikipedia ist der mittlere Durchmesser 3 476 000 000 000 000 000 000 Femtometer ;-)

Keine Ahnung ob da jetzt wirklich einer im richtig grossen Stile buddeln und bohren will, aber tatsächlich könnte das bei der Grösse schon eine Weile dauern bis eine Gefährdung eintritt.

Ironie an:
Unsere Generation würde das also nicht betreffen und somit sehe auch ich null Probleme.
Das gilt genauso für Vieles was wir mit unserer Erde treiben, also alles in Butter!
Kommentar ansehen
17.03.2014 14:17 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man 1% des Volumens des Mondes abbaut und gleichmäßig auf der Erde verteilt, dann liegt überall eine ca. 430 m dicke Schicht aus Mondgestein. :)
Kommentar ansehen
17.03.2014 22:38 Uhr von advicer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hast du das selbst gerechnet? Wenn ja, wie kommt man auf so eine Idee? :-)

Natürlich musste ich eben gleich nachrechnen und habe festgestellt, dass sich deine Rechnung auf die komplette Erdoberfläche - inklusive Wasser - bezieht ( falls ich mich nicht verhaun habe).
Da Mondgestein aber so schlecht auf Wasser liegt, habe ich mal nur mit dem Landanteil der Erde gerechnet. Da komme ich auf eine Schichtdicke von knapp 1,5 km. Irgendwie schon beeindruckend so ein prozentchen Mond......
Plus von mir!
Kommentar ansehen
18.03.2014 11:02 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ich habe auch aufs wasser verteilt.

Die Rechnung ist einfach, ich habe in WolframAlpha eingegeben "1% of moon volume divided by surface of earth". Die Suchmaschine ist schlau genug, das zu verstehen. Aber von Hand zu rechnen ist auch nicht sonderlich schwierig.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?