12.03.14 19:42 Uhr
 500
 

Es naht Harald Schmidts letzte Show

Diesen Donnerstag sendet der Pay-TV-Sender Sky Harald Schmidts letzte Show. Grund für das Ende ist, dass ihm der Sender aufgrund sehr schlechter Quoten gekündigt hat.

Auch wenn die Einschaltquoten seiner Shows über längere Strecken seines zwanzigjährigen Wirkens oft niedrig waren, gilt er trotzdem als eine wichtige Figur der deutschen Late-Night-Shows im Fernsehen.

Ein Nachfolger für ihn ist derzeit nicht in Sicht. Das Ende seiner TV-Karriere bringt Schmidt aber nicht in finanzielle Nöte, er hat schon seit vielen Jahr ausgesorgt. Bereits 2004 erhielt er 50.000 Euro pro Sendung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, Show, Harald Schmidt, Sky, Letzter
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei
Harald Schmidt: Nie mehr TV-Moderator

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2014 21:55 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kriege im ganzen Jahr nur knapp über die Hälfte ..

Ja..so lässt es sich leben..

@3Geist

Der Mann hat seinen Höhepunkt in der Gunst des Zuschauers überschritten..und wenn man für teures Geld ein Sky-Abo gekauft hat,dann bestimmt nicht wegen ihm !!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 06:56 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schmidt und Andrack, das war noch genial. Danach ging es bergab.... schade.
Kommentar ansehen
13.03.2014 10:11 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er es nach über 10 Jahren endlich begriffen das er am Ende ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin
Bettina Böttinger attackiert Harald Schmidt, der schwulenfeindlich sei
Harald Schmidt: Nie mehr TV-Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?