12.03.14 16:59 Uhr
 162
 

Görlitz: Unbekannter Radfahrer kam bei Verkehrsunfall ums Leben

Am gestrigen Dienstagabend gegen 18:40 Uhr wurde auf der B115 zwischen der Kunnersdorfer Senke und der Autobahnabfahrt Görlitz ein Fahrradfahrer von einem Skoda Octavia erfasst.

Dessen Fahrer hatte den Radler offenbar übersehen, da dieser in der Dunkelheit vermutlich ohne Licht fuhr. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Seine Identität konnte bislang nicht geklärt werden, es handelt sich um einen ca. 60-jährigen Mann, welcher mit einem roten "Mifa"-Rad unterwegs war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehrsunfall, Radfahrer, Görlitz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2014 19:04 Uhr von OO88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
darum sollte jeder seine fingerabdrücke abgeben
Kommentar ansehen
12.03.2014 22:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man lernt ja schon als Kind dass man nicht ohne Licht im Dunkeln bzw. in der Dämmerung fährt. Bis man als Autofahrer so jemanden dann sieht ist es meist zu spät. Da wird der Fahrer aber auch ganz schön zu knabbern haben, auch wenn er scheinbar für den Unfall nichts konnte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?