12.03.14 15:56 Uhr
 104
 

Niedersachsen: Kirche verhandelt mit Gewerkschaften über Arbeitnehmerverträge

Mitarbeiter bei der Kirche haben nicht dieselben Arbeitnehmerrechte wie normale Beschäftigte.

In Niedersachsen könnte es jedoch bald eine Änderung geben, denn die Evangelische Kirche setzt sich nun mit den Gewerkschaften an einen Tisch.

Beim Aushandeln der Tarifverträge wird die Gewerkschaft nun ein Wörtchen mitreden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kirche, Niedersachsen, Evangelische Kirche
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2014 18:47 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die größten Probleme bei den Arbeitnehmerrechten gibt es aber sowieso nicht bei der evangelische Kirche.
Kommentar ansehen
13.03.2014 08:30 Uhr von Partysan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Unterschied ist, "andere Arbeitnehmer" arbeiten auch für ihr Geld. Die Kirche ist ein Verein dem man angehören kann. Wer es so möchte soll zahlen, die anderen eben nicht !

[ nachträglich editiert von Partysan ]
Kommentar ansehen
13.03.2014 09:10 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Quatsch. Die Mitarbeiter der Kirchen arbeiten auch für ihr Geld. Meiner Meinung nach arbeiten auch Priester, aber bitte nicht bei Kirche immer von Pastoren und Bischöfen ausgehen, sondern auch an die Lehrer oder Erzieher in christlichen Kindergärten und Schulen denken.

Die werden sowieso schlecht bezahlt, finde ich.
Ebenso sollten die Leute auch die selben Rechte haben wie alle anderen, vor allem weil die Kirch oft nur vom Namen her der Träger ist, denn das meiste Geld kommt vom Staat, die Kirche hat aber das sagen und schreibt ihren Mitarbeiten dann Unsinn vor, wie etwa, dass sie sich nicht scheiden lassen dürfen. Das geht den Arbeitgeber einen Scheiß an.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?