12.03.14 15:32 Uhr
 523
 

Großbritannien: Gefangener erschlich sich Preisgeld durch dreiste Kopie

Ein Insasse der Vollzugsanstalt Parkhurst (England) soll nun ein Preisgeld in Höhe von rund 30 Euro zurückzahlen.

Er erhielt diese Prämie für seinen Beitrag "Ich denke", dieser wurde als Gedicht des Monats in der Ausgabe der "Inside Poetry" gekürt.

Nun stellte sich heraus, dass es eine dreiste Kopie eines Werkes der Schriftstellerin Alison Chisholm war, dies war den Juroren zunächst entgangen. Sobald er den Betrag erstattet hat, soll das Geld für eine wohltätige Organisation gespendet werden.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Kopie, Preisgeld, Gefangener
Quelle: www.express.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?