12.03.14 13:49 Uhr
 5.126
 

Fußball: Homophobes Plakat könnte für den FC Bayern München teuer werden

Dem FC Bayern München droht nach dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League ein Disziplinarverfahren der UEFA.

Beim Spiel am Dienstag Abend hielten Fans ein Plakat mit homophobem Schriftzug hoch. Zudem war eine Animation des deutschen Nationalspielers Mesut Özil auf dem Banner zu sehen.

Weiterhin sorgte ein Plakat mit der Aufschrift "Sag nein zum Rassismus, sag ja zum Kosovo" für Aufregung. Dem deutschen Rekordmeister droht eine Strafe in Höhe von rund 60.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Plakat, Homophobie
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2014 14:01 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das Plakat geht mal gar nicht. Aber mich irritiert einfach dieses Tirol an der Seite. Was soll das bedeuten?
Kommentar ansehen
12.03.2014 15:27 Uhr von d1pe
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Homophob? Das ist nur ein kleiner Scherz. Aber die politisch Korrekten und die Dauerempörten verstehen keinen Spaß.
Kommentar ansehen
12.03.2014 15:29 Uhr von Mehrsau
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht eine schwule Fangemeinde aus Tirol die sich Gay Gunners nennt? Ich sehe da auf den ersten Blick nichts schlimmes dran.
Kommentar ansehen
12.03.2014 15:33 Uhr von tom_bola
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Animation auf einem Bettlaken, das nenn ich mal innovativ.
Kommentar ansehen
12.03.2014 15:49 Uhr von perMagna
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich raff´s nich.
Alle anderen vermutlich auch nicht, was wohl daran liegen wird, dass nach dem Wort "gay" nicht "super" oder "Vielfalt" kommt.
Kommentar ansehen
12.03.2014 16:58 Uhr von luzifer18
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
.Der rat der "korintenkacker" empört sich ?
Wo seh ich da Özil ?
Wäre es ein Bild von ihm okay aber so...^^
Oh man irgendwann gehn wa alle zugrunde.....
60k€
ULLIIIIIIIIIIIIIIIIII wir brauchen geld ^^
Kommentar ansehen
12.03.2014 19:11 Uhr von Hidden92
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und was kann der Verein dafür wenn seine Fans Plakete hochhalten?
Kommentar ansehen
12.03.2014 19:41 Uhr von Peacem4ker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hidden92
Besser am Stadioneingang kontrollieren ;)

Zum Thema:
Finde es auch n bisschen quatschig immer gleich so nen Aufschrei zu machen, aber hier wird schwul eben als Schimpfwort benutzt... gerade für diese Fans würde ich mir wünschen dass sich einige Bayern-Stars als schwul outen, mal gucken ob sie das Plakat dann immer noch hochhalten...

Was das andere Plakat angeht ist witzlos... Es ist nicht erlaubt politische Texte in Stadien zu zeigen? Sport statt Politik? Und dann legt die UEFA fest, das Spanien und Gibraltar (wie auch noch 3 oder 4 andere Paarungen) wegen politischer Differenzen, in der EM-Quali nicht gegeneinander spielen (also nicht in die gleiche Gruppe gelost werden) können?
Kommentar ansehen
12.03.2014 23:24 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
60.000 Euro...für den FC Bayern teuer!
Was für ein Witz - das zahlen die locker aus der Portokasse.
Kommentar ansehen
14.03.2014 01:49 Uhr von DrZord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is`n Bild, keine Animation.
Kommentar ansehen
14.03.2014 09:01 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal bestimmen was dieses Plakat soll:

"Einige Fußball-Fans aus Tirol haben "ihrem" FC Bayern und der Heimat Österreich einen echten Bärendienst erwiesen. .... Die Fans machten sich auf dem Plakat über ihren Gegner lustig. Sie wandelten den Spitznamen des Londoner Klubs (Gunners) in "Gay Gunners" (schwule Gunners) ab und unterstrichen ihre primitive Denkweise mit einer obszönen Zeichnung."

Quelle: http://www.heute.at/...

Aber die Quelle hat völlig recht: primitive Denkweise

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?