12.03.14 11:00 Uhr
 3.056
 

USA: Schule "quält" Schüler mit Justin-Bieber-Song, damit diese spenden

In der Tenino High School in Washington (USA) läuft derzeit eine Spendenaktion, das Ziel sind 500 US-Dollar für eine Schule in Afrika.

Um die Schüler zu motivieren, schneller zu spenden, nutzte man musikalische Unterstützung. Eine ganze Woche lang wurde den Schülern Justin Biebers Hit "Baby" zu Ohren geführt. Die Organisatoren sagten, man wolle erst damit aufhören, sobald die Spendensumme erreicht ist.

Von dem Geld sollen Lebensmittel und Bücher für die Patenschule in Ghana angeschafft werden, dort werden 250 Waisenkinder unterrichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Schüler, Schule, Song, Justin Bieber
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2014 11:10 Uhr von HumancentiPad
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Geile Idee !
Kommentar ansehen
12.03.2014 11:14 Uhr von Kantiran82
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Schüler durch Justin Bieber Songs dazu aufzubringen zu spenden ist seelische Grausamkeit. Hoffentlich haben die Schüler schnell gespendet, wenn nur 500 Dollar für die Spende benötigt wurden und jeder Schüler 1 oder 2 Dollar hergaben, wären das entweder 500 Schüler oder 250 Schüler. Die Schüler tun mir jetzt schon leid das die das gejaule von diesen Milchbubi ertragen mussten
Kommentar ansehen
12.03.2014 11:18 Uhr von Sarkast
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt abzuwarten, ob nicht einer klagt....

Tatbestand: Körperverletzung, Nötigung, vielleicht sogar Folter oder Erpressung.....

Ein findiger Anwalt wird daran bestimmt etwas verdienen können ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2014 11:27 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon die katholische Kirche wusste die Musik zur Erhöhung der Spendenbereitschaft zu nutzen.
Kommentar ansehen
12.03.2014 11:35 Uhr von angelina2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch eine Fake News.
Kommentar ansehen
12.03.2014 11:35 Uhr von ein_fremder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam, in Guantanamo bevorzugen die Amis auch kanadische Interpreten.

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
12.03.2014 11:48 Uhr von GroundHound
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so brutal sein!
Kommentar ansehen
12.03.2014 12:05 Uhr von RWTA
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und "Amnesty International" geht dagegen nicht vor ?

Das ist an Grausamkeit nicht zu überbieten !
Kommentar ansehen
12.03.2014 12:06 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist amnesty international wenn man sie mal braucht...
Kommentar ansehen
12.03.2014 12:20 Uhr von stimpfal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist Amnesty International, wenn man sie wirklich braucht.

Wenn da nicht Menschenrechte verletzt wurden, weiß ich es auch nicht.

Oh, perMagna war schneller.

[ nachträglich editiert von stimpfal ]
Kommentar ansehen
12.03.2014 12:46 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super Idee, seine Fans spenden dann eben gar nicht, damit die Musik länger läuft und alle anderen haben den Respekt vor der Schule verloren und deshalb auch nicht gespendet.^^ Ich denke, bei den meisten wird das so gewesen sein. ;)
Nur die wenigsten sind wirklich so genervt, um dann Geld den Besitzer wechseln zu lassen... Da ja das Zahlen nicht einmal ausreicht, solange nicht schon andere gespendet haben.
Kommentar ansehen
12.03.2014 12:54 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch, das ist Guantanamo und nicht "irgendeine Schule".
Kommentar ansehen
12.03.2014 13:03 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Ghana...ja is klar.

Ich wäre als Schüler als auch als Lehrer hingegangen und hätte alle Boxen zerstört und die Spendensammler verjagt.
Kommentar ansehen
12.03.2014 13:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Spenden schneller gehen sollen, kann ich mit einigen atonalen Werken von Paul Hindemith aushelfen.
Damit geht die Spende in Sekunden:

https://www.youtube.com/...

Ist ein tolles Werk - das nicht jeder schätzt.
Kommentar ansehen
12.03.2014 14:47 Uhr von Kantiran82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht im gegensatz zu den Milchbubi Justin Bieber kann man diese Musik wenigsten ertragen das ist echt entspannend.
Der Komponist des Werkes ist wenigstens keine Skandalnudel wie die Heutigen Komponisten wie Justin Bieber oder Miley Cyrus^^

[ nachträglich editiert von Kantiran82 ]
Kommentar ansehen
12.03.2014 17:51 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar!
So werden Leute zum Abschuss freigegeben, um Sie anschließend dann gemeinsam bei Grillfleisch und Bier ein paarmal an der Laterne hoch zu ziehen!
Is schon echt lustig!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
12.03.2014 18:58 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind ja da dann schon weiter wie wir in Deutschland.

Bei uns schaufeln unsere Politiker die Steuergelder mit beiden Händen in andere Länder.
Und zur Weihnachtszweit werden noch einmal die privaten Menschen mit Schockbildern zum Spenden genötigt.

Aber das man Kindern jetzt schon das Geld für Afrika abnimmt, ist dann doch noch einmal eine Schippe oben drauf.
Kommentar ansehen
12.03.2014 19:42 Uhr von 1199Panigale
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbietet die Genfer Konvention nicht Folterung ??
Kommentar ansehen
13.03.2014 00:27 Uhr von KELEBEK-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja schlimmer als die Prügelstrafe in der Schule!
Kommentar ansehen
13.03.2014 01:57 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wär eher sowas geeignet, auf voller lautstärke, würde sicher keinen tag dauern und das geld wär zusammen: http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?