11.03.14 15:45 Uhr
 650
 

USA: Immer mehr Rückrufe von Autos

Mit zunehmendem Kostendruck sparen Hersteller bei der Fertigung und setzen gleiche Bauteile in mehreren Modellreihen ein. Dadurch steigt jedoch auch das Risiko für großangelegte und teure Rückrufaktionen.

Der Studienautor Bratzel stellt fest, dass der Großteil der Probleme durch Elektronik und Sicherheitssysteme wie Airbags entsteht.

So musste beispielsweise der deutsche Hersteller BMW im vergangenen Jahr zweimal Wagen in den USA zurück in die Werkstätten holen. Die Gründe waren Probleme bei der Stromversorgung und beim Beifahrer-Airbag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Rückrufaktion
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 15:45 Uhr von sfmueller27
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Der Trend "Geiz ist geil" hat eben Auswirkungen auf die Qualität. Was beim Fernseher verschmerzbar ist, kann beim Auto das Leben kosten.
Kommentar ansehen
12.03.2014 09:46 Uhr von NSA4You
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen
Genau das denke ich immer, wenn meine Schwagerin (150KG) ins Auto einsteigt :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?