11.03.14 15:27 Uhr
 173
 

Studie zeigt: Lob motiviert Schüler nachhaltig

Laut einer Studie der Vodafone Stiftung ist Loben ein bedeutender Faktor für die Schülermotivation. Der neue Aspekt dieser schon oft bewiesenen Erkenntnis: Nicht die Leistung, sondern der Lernprozess soll gelobt werden.

Dies bedeutet, dass ein Schüler, der sich enorm bemüht hat, auch im Falle einer schlechten Note gelobt werden sollte. Diese Idee wird unterschiedlich aufgenommen.

Während hingegen die Chefin des Schulleitungsverbandes Rheinland-Pfalz die Studie begrüßt, sieht Robert Rauh (Träger des Deutschen Lehrerpreises) die Sache eher skeptisch.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Schüler, Lob
Quelle: www.deutschlandfunk.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 15:27 Uhr von sfmueller27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar mag Lob motivieren - ob es aber dem Schüler hilft sich zu freuen, wenn er hört: "Max, du hast die Note 6. Aber Kopf hoch, du hast dich echt toll bemüht und dass findet dein Lehrer super!"
Kommentar ansehen
11.03.2014 18:30 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für so etwas braucht man keine Studie. Das ist bei allem so und nicht nur bei Schülerrn!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?