11.03.14 13:52 Uhr
 635
 

Schweiz: Döner gibt es jetzt auch in der Dose - nur das Brot muss extra gekauft werden

Der Schweizer Handelskonzern Migros hat jetzt etwas völlig neues in seinen Regalen: Döner in der Dose.

In der "Döner-Büx" sind Kartoffelstreifen, Pouletfleisch, Peperoni, Kabis und Zwiebeln - komplett mit einer Cocktail-Sauce.

Lediglich der Salat und das Fladenbrot müssen dann noch separat dazu gekauft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Döner, Brot, Dose
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag
USA: Ivanka Trump vermehrt Vorbild für Schönheitsoperationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 14:39 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das "der Gerät" wüsste...
Kommentar ansehen
11.03.2014 16:53 Uhr von azru-ino
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dann stattet man der Gerät mit einem elektrischen Dosenöffner aus. Wo ist das Problem.
Kommentar ansehen
11.03.2014 22:33 Uhr von Real18Life
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kartoffelstreifen und Peperoni... Im Döner??? Klingt mehr wie eine Resteverwertung! Ighitt!
Kommentar ansehen
12.03.2014 10:49 Uhr von Faceried
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues. Hier beim Türken/Araber/Kurden.... was auch immer....gibt es in der TK-Abteilung abgepacktes geschnittenes Dönerfleisch. Genauso wie Gyrosfleisch bei Sky, Edeka, Plaza usw.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?