11.03.14 13:32 Uhr
 338
 

Vater von Newtown-Massenmörder wünscht sich Sohn wäre nie geboren worden

Vor einem Jahr richtete Adam Lanza an der Grundschule von Newton ein Massaker an und tötete 20 Kinder sowie sechs Erwachsene.

Sein Vater Peter Lanza kann mit der Tragödie bis heute nicht umgehen und wählt harte Worte über seinen Sohn: "Ich wünschte, er wäre nie geboren worden".

Lanza hasst sich sogar selbst dafür, einen solchen Menschen gezeugt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Vater, Sohn, Massenmörder
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?