11.03.14 11:40 Uhr
 375
 

"Passauer Neue Presse" übernimmt NPD-Pressemeldung kommentarlos

Die Redaktion der "Passauer Neue Presse" steht derzeit massiv in Kritik, weil sie eine NPD-Pressemeldung zum Politischen Aschermittwoch kommentarlos übernommen hat.

Zu lesen ist darin kritiklos: "Nach Teilnehmerangaben amüsierten sich die etwa 80 Gäste über ´Bruder Braunabas´." Später wird Sascha Roßmüller, eine bekannte NPD-Führungsfigur, mit den Worten zitiert: "Früher suchte man sein Seelenheil auf Pilgerreisen, heute pflegt man lieber ausufernden Sozialtourismus."

Die Zeitung wehrt sich nun gegen Kritik, wonach man die Zeilen nicht journalistisch eingeordnet habe. Man habe lediglich den kleinsten Platz für die rechte Partei abgegeben und dürfe sie schließlich nicht ignorieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Zeitung, NPD, Passau, Pressemitteilung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hugh Jackman und Patrick Stewart verlassen die X-Men
Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 11:58 Uhr von Rechtschreiber
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss ja die NPD nicht mögen, aber solange sie als Partei erlaubt sind, haben sie auch ein Recht darauf, gehört zu werden. Das nennt man Toleranz. Alles andere wäre Zensur und das wäre erst recht demokratiefeindlich.
Kommentar ansehen
11.03.2014 20:58 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muß man die Partei dadurch Ehren, daß man sie extra noch besonders betont in der Zeitung unterbringt, denn eine Stellungnahme würde doch bedeuten, daß noch mehr über die Partei geschrieben würde als das so schon der Fall ist. Also ich weiß nicht was das soll. Jede Partei kann eine Pressemeldung absetzen und wenn die dann sogar noch besonders klein veröffentlicht wird ist das doch ok. Mehr braucht es doch da wirklich nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?