11.03.14 11:30 Uhr
 123
 

Iran wegen Treffen von EU-Außenbeauftragter Catherine Ashton mit Aktivistinnen verärget

Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton ist zum ersten Mal im Iran zu Besuch und hat gleich die Regierung verärgert.

Ashton traf sich nämlich auch mit sechs Oppositionsaktivistinnen, um mit ihnen über die Lage der Frauen im Iran zu sprechen.

Das iranische Außenministerium kritisierte das Treffen und sagte: "Dadurch wird das Misstrauen unserer Bürger gegenüber dem Westen geschürt" und fügte hinzu: "Das ist für unser Verhältnis zu Europa nicht hilfreich."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Iran, Treffen, Aktivist, Verärgerung, Catherine Ashton
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 11:39 Uhr von Sirigis