11.03.14 10:42 Uhr
 343
 

Bochum: Ehemaliger Bergmann wegen Quälerei und Erniedrigung seiner Familie vor Gericht

Seit dem gestrigen Montag steht ein Mann vor dem Bochumer Landgericht, der seine Frau und seine Töchter auf schlimmste Art gequält, erniedrigt und sexuell missbraucht haben soll.

17 Jahre lang ging das Martyrium der Familienmitglieder. Unter anderem soll der Mann auf seine Ehefrau gepinkelt haben. Außerdem habe er ihr auch gedroht, sie zu ermorden. Er soll seine Frau vergewaltigt haben - auch die eigenen Töchter soll er angegrabscht haben.

Vor Gericht erklärte der Ex-Bergmann, dass er unschuldig sei. Seine Frau und die Töchter hätten gelogen, sie würden alles aus Rache machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Familie, Bochum, Bergmann, Quälerei
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 11:24 Uhr von Lucianus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Zum Prozessauftakt beteuerte der Ex-Bergmann allerdings seine Unschuld. "Das ist alles gelogen", sagte er den Richtern. Seine inzwischen geschiedene Ehefrau und seine Töchter hätten sich gegen ihn verschworen: "Es geht hier nur um Geld und Rache."

Als seine Ex-Frau später auf dem Zeugenstuhl saß, sah das allerdings anders aus. Sie weinte stille Tränen und fragte leise: "Muss ich wirklich alles erzählen?" Die Antwort der Richter war ein stummes Nicken."


Nur weil die Frau weint hat sie auf jeden Fall recht?

Ich will den Mann nicht unschuldig sprechen, aber ebenso wenig Schuldig das gilt es zu klären.
Kommentar ansehen
11.03.2014 11:28 Uhr von angelina2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, das man sich alles ausdenken kann. Dafür sind die Details zu krass.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?