11.03.14 10:01 Uhr
 671
 

Smartphones: iPhones gehen nicht so oft kaputt wie Konkurrenzprodukte

Laut ausgewerteten Daten des Versicherers ProtectCell gehen iPhones nicht so oft kaputt wie die Geräte von der Konkurrenz.

Erfahrungen durch den Verkauf von zwei Millionen Handyversicherungen zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Defektes beim iPhone um 46 Prozent geringer ist.

Außerdem ist es elf Mal unwahrscheinlicher, dass beim iPhone ein Versicherungsfall durch Display-Bruch eintritt. Bei Diebstahl sieht die Sache allerdings anders aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass das iPhone gestohlen wird, liegt um 65 Prozent höher, als bei den Geräten der Konkurrenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Smartphone, Vergleich, Defekt, Beschädigung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 10:39 Uhr von mymomo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde den grund aber jetzt nicht umbedingt beim gerät selbst suchen (wobei ich nicht prinzipiell bestreiten möchte, dass ein iphone möglicherweise tatsächlich weniger anfällig ist)...

fakt ist nun einmal, dass sich ein iphone nicht jeder dahergelaufene pfosten leisten kann... android-konkurrenzprodukte sehr wohl...

und genau diese pfosten gehen auch entsprechend mit ihrem gerät um - also kein wunder...

ich frag mich sowieso immer, wie die leute ihre spiderman-apps auf das gerät zaubern... mir ist noch nie annährend etwas derartiges passiert... unfälle können passieren - ganz klar... doch ich kenne so manche leute deren neues phone keine 2 monate hält, bis das display schon wieder schrott ist...

[ nachträglich editiert von mymomo ]
Kommentar ansehen
11.03.2014 11:04 Uhr von DaaV
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also wenn ich jemanden mit kaputtem Display sehe, dann ist das auch mit ganz wenigen Ausnahmen immer ein Iphone.

Bleibt die Frage, ob die Iphones dann meist trotzdem noch benutztbar sind und die Android Handys eben nicht mehr..
Kommentar ansehen
11.03.2014 11:16 Uhr von httpkiller
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo

"fakt ist nun einmal, dass sich ein iphone nicht jeder dahergelaufene pfosten leisten kann.."

Mit dieser These währe ich vorsichtig, da habe ich schon öfters das Gegenbeispiel gesehen.
Kommentar ansehen
11.03.2014 11:24 Uhr von Cevapcici21
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab selber ein Iphone 4S. ist mir dann mal in der Allianzarena aus der Hemdtasche gefallen.
mehrere BetonTreppen runter und es hat nur die Rückseite erwischt.
(am besten selber Kaufen und Bares geld sparen 7€ statt 60€)

Ich versteh auch nicht wie die Leute das nur immer wieder schaffen das die Displays Brechen. Und dann wird immer über Apple geschimpft.

Aber mein Neuer Favorit ist sowieso HUAWEI!!!
Kommentar ansehen
11.03.2014 11:44 Uhr von Bibabuzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hm, kann ich beim besten Willen nichtnachvollziehen.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das ich bisher nur Probleme mit iphone Geräte hatte, meistens war es der Homebutton aber auch das Display hat Probleme gemacht. Das iPhone 5 musste ich 3 mal tauschen lassen, dann hatte ich die faxen dicke.
Meine andere Smones, HTC Desire, Galaxy Nexus, S2, Nexus 5 haben nie Probleme gemacht, außer das Desire mit dem Akku irgendwann. Da habe ich jeweils noch die von mir gekauften Geräte und sie funktionieren noch immer.

Das Thema hatten wir allerdings auch gestern bei der Arbeit. Ich kenne nicht einen iPhone 5 oder 5s Besitzer der er noch nie tauschen musste so das sie teilweise schon auf andere Hersteller ausgewichen sind und jetzt auch Plastikbomber nutzen/ nutzen wollen.

Ich wurde einfach mal die Erklärung bringen das jeder iPhone Besitzer direkt in nen Apple Shop rennen kann, die gibts ja mittlerweile zuhauf um es direkt tauschen zu lassen. Sowas fließt dann ja nicht mit in die Versicherungsstatistiken ein.




[ nachträglich editiert von Bibabuzelmann ]
Kommentar ansehen
11.03.2014 13:22 Uhr von Obi2000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bibabuzelmann
dann ist die irma, in der ich arbeite, wol das gegenstück zu deiner firma.
bei uns haben eigentlich alle ein iphone (von 3GS bis 5s wild gemischt) und bisher musste meines wissens nach nur ein kollege sein iphone 4 tauschen, weil es ihm runtergefallen war und das display hin war.

mein eigenes iphone 4 ist mir schon einige male heruntergefallen. auf rasen, auf teppich und auf fliesenboden. fallhöhe war jeweils tischhöhe bzw. leicht drüber und es hat keine schutzhülle... und es ist nichts kaputt gegangen.

also ich kann nur positives berichten. ein handy mit gesprungenem display hatte ich bisher nur einmal in der hand. war ein sony mit android.
Kommentar ansehen
11.03.2014 14:17 Uhr von Maestro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin sehr oft bus und bahn unterwegs keine ahnung wie viele kaputte iphones ich schon gesehen hab.
Aber die ganzen Kids die eins kaufen haben auch nicht das geld für eine Versicherung.
Bin zwar schon älter hab aber auch noch nie eine abgeschlossen.
Mein Htc hd2 läuft seit 6 Jahre und ohne schutz und wieviele android roms drauf, dabei noch mehrmals auf Boden geknallt noch nie was gewesen. Nur der Rahmen hat ein paar Beulen und mein jetziger samsung s3 läuft seit 2 Jahren auch rund und ohne schaden obwohl der auch ein paar mal mir aus der Hand gerutsch ist.
Vielleicht alles eine Glücksache wie es fällt
Kommentar ansehen
11.03.2014 15:11 Uhr von little_skunk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtiger ist doch eher die Frage was ein Akkutausch oder eine Reperatur kostet.
Schäden kann man selber vermeiden. Zum Beispiel mit Display Schutzfolien oder eine Schutzhülle. Auch ein sorgsamer Umgang hilft.

Selbst wenn es zu Schäden kommst, stellt sich die Frage nach den Reperaturkosten. Häufig ist eine Reperatur aber vom Hersteller unerwünscht. Dann doch besser ein Anfälliges Gerät, bei dem man einzelne Ersatzteile selber tauschen kann.

Was man aber nicht vermeiden kann ist ein Akkutausch. Was bringt einem ein unzerstörbares Handy wenn der nach einigen Jahren notwendige Akkutausch soviel wie ein Neugerät kostet?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?