11.03.14 09:37 Uhr
 153
 

Rangendingen: Arbeiter bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

In einem Betrieb in Rangendingen (Zollernalbkreis) hat sich ein schlimmer Arbeitsunfall ereignet, bei dem ein Arbeiter schwerste Kopfverletzungen davontrug.

Laut der Polizei war ein Arbeiter aus bislang unbekanntem Grund mit seinem Kopf in eine Presse geraten.

Der Mann wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Er schwebte in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankenhaus, Arbeiter, Lebensgefahr, Arbeitsunfall
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2014 09:37 Uhr von angelina2011
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich recht entsinne, haben diese Maschinen doch eine Notstopvorrichtung, sodass so etwas eigentlich gar nicht passieren kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?