10.03.14 16:45 Uhr
 3.095
 

Leipzig: 47-jähriger Mann vergewaltigte 13-jähriges Mädchen

Vor dem Landgericht Leipzig muss sich derzeit der 47-jährige Karsten S. wegen Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens verantworten. S. soll sich im Internet-Chat "Jappy" als 17-jähriger Jugendlicher ausgegeben haben und erschlich sich somit das Vertrauen der 13-Jährigen, indem er oft mit ihr chattete.

Dies zeigte Wirkung, denn das Mädchen verliebte sich in ihren vermeintlich 17-jährigen Chat-Freund. Die beiden verabredeten ein Treffen und damit das Mädchen nicht verunsichert wird, behauptete S., dass sie der Vater ihres Chat-Freundes abholen würde.

In der Wohnung wartete allerdings kein 17-Jähriger auf das Mädchen, doch sie wurde dort von dem Mann brutal vergewaltigt. Außerdem würgte und bedrohte er die Minderjährige. Erst einen Tag später ließ er sie wieder laufen. Während der Verhandlung legte der Beschuldigte ein Geständnis ab.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mädchen, Vergewaltigung, Leipzig, Chat
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 16:55 Uhr von ein_fremder
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ach Quatsch, der erzählt von seiner schweren Jugend und kriegt ein halbes Jahr auf Bewährung, er war ja schliesslich auch geständig.
Als ob Kinderschänder hart bestraft werden.

[ nachträglich editiert von ein_fremder ]
Kommentar ansehen
10.03.2014 17:29 Uhr von dragon08
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Steinbruch für 25 Jahre , ach ja gibt es ja nicht in Germany. Sollte wieder eingeführt werden.


.
Kommentar ansehen
10.03.2014 17:52 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Mal abseits von der Abscheulichkeit und Verwerflichkeit dieser Tat ist es mir unbegreiflich, wie man sich in jemanden verlieben kann, den man ausschließlich aus einem Chat kennt. Würde mich nicht wundern, wenn die vor der Verabredung nicht mal miteinander telefoniert haben.
Kommentar ansehen
10.03.2014 19:29 Uhr von Rukoch
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ekelhafter alter Mann. Mir ist unbegreiflich, wie man einem Menschen, egal welchen Alters, so entgegenkommen kann. Erst belügen, dann auf brutale Art und Weise vergewaltigen. Das will einfach in meinen Kopf nicht rein, wie man zu so etwas fähig sein kann. Ist aber sicherlich auch gut so.
Hoffentlich kommt der mit sowas nicht nur mit Bewährung oder ähnlich milder Strafe davon. Ob Krank hin oder her. Wer hilft dem armen Mädchen jetzt?! Unfassbar.

[ nachträglich editiert von Rukoch ]
Kommentar ansehen
10.03.2014 20:17 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ach gleich ab mit dem Kopf. Todesstrafe für Kinderschänder! Und Parksünder!
Kommentar ansehen
11.03.2014 01:16 Uhr von wasco
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
aber zum glück sorgen die porno u.alles-bumsmaschinen dafür,das genau so ne sachen nicht mehr so oft vorkommen...dank den nutten...
Kommentar ansehen
11.03.2014 01:21 Uhr von wasco
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hoffe ihr nutten strengt euch in zukunft an,das so ne sachen nicht mehr vorkommen...mehr nutten u.weniger prinzipien...dann wird das problem gelöst...(witz)
Kommentar ansehen
11.03.2014 08:37 Uhr von Jake_Sully
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Perverse gibt´s auch unter den Politikern, deshalb werden solche Leute nicht hart bestraft. Zusätzlich zur Haftstrafe, sollte die chemische Kastration für Kinderschänder Pflicht werden.

[ nachträglich editiert von Jake_Sully ]
Kommentar ansehen
11.03.2014 08:51 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Abscheuliche Tat.

Aber wenig los hier. Liegt das am Namen Karsten???

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?