10.03.14 14:07 Uhr
 3.019
 

Polen: Arzt absolviert 175 Stunden ununterbrochen Dienst

Ein Arzt in Polen hat einen EU-weiten Negativrekord aufgestellt, denn er verrichtete 175 Stunden Dienst am Stück.

Die polnische Arbeitsinspektion hatte diese unfassbar lange Arbeitszeit des Neurologen im Bezirkskrankenhaus in der Stadt Nowy Sacz festgestellt.

Wegen des Ärztemangels klagen viele Mediziner in Polen über die enormen Überstunden und es kommt nun vermehrt zu solchen Kontrollen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arzt, Krankenhaus, Polen, Dienst, Überstunde
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 14:15 Uhr von 4thelement
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
auf crystal meth oder womit hat er das geschafft ???
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:22 Uhr von Kneipe_
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte auch bedenken das er in den 175 Stunden auch geschlafen hat und gegessen.Nur nicht zuhause,sondern in der Klinik.Wenn eine Schwester hier in Deutschland einen 24 Stundendienst hat,arbeit sie ja auch keine 24 Stunden durch.Sie ist in der Zeit nur anwesend.Mehr hat das nicht zusagen
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:26 Uhr von opheltes
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe schonmal 600 Stunden am Stueck Urlaub genommen - das war hart.

(Aber natuerlich mit Essen, Schlafen und Erholungspausen)
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:37 Uhr von ladendetektiv
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"....... Die Apotheker nehmen Valium und Speed, und wenn es dunkel wird greifen sie zum Glas......" wusste schon der gute Herbie Grönemeyer zu besingen....
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:47 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also 30 und mehr Stunden kommen auch in D öfters vor. Und das beinhaltet dann keine Schlafpausen. Durchschnittlich arbeiten Klinikärzte 60+ Stunden pro Woche. Ist ein netter Vergleich, dass in der gleichen Zeit die IG Metall für die 38,5Std Woche demonstriert oder man in anderen Jobs aufgrund der Arbeitssicherheit nach 6 Std eine Pause machen muss.
Kommentar ansehen
10.03.2014 17:12 Uhr von klapperschwamm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich während meiner Bundeswehrzeit auch. 24 Stunden Dienst und anschließend 24 Stunden Bereitschaft, dann wieder 24 Stunden Dienst usw. Ununterbrochen Dienst bedeutet nicht, dass man zwischendurch nicht schläft. Man ist halt immer auf Abruf zur Verfügung. In der Zwischenzeit kann man Schlafen, Fernsehen oder sonst was.
Kommentar ansehen
10.03.2014 17:50 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube die meisten hier haben noch nie mehr als 9 Stunden am Tag gearbeitet sonst würden sie nicht alle so glugscheißen!
Kommentar ansehen
10.03.2014 18:58 Uhr von OO88
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
nur für die Abrechnung hat er 175 Std am Stück gearbeitet. Geldgier
Kommentar ansehen
10.03.2014 19:23 Uhr von Stummerzeuge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, Dienstzeit bei einem Doc heisst nicht, dass der die ganze Zeit ackert, sondern nur dass er am Arbeitsplatz, also im Krankenhaus, ist. Aber belastend ist das bestimmt trotzdem. Ist ja nicht als wären die in der Ruhezeit zu Hause auf dem Sofa, da spielt auch der Kopf ne Rolle. Ob man nun zwischendurch schläft oder nicht...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?