10.03.14 12:28 Uhr
 1.453
 

Cebit: Britischer Premier kündigt Filmdownloads innerhalb einer Sekunde an

Der britische Premierminister David Cameron hat in Hannover die Computermesse Cebit eröffnet und will Großbritannien zum Weltführer in Sachen Internet machen.

Cameron möchte dazu den 5G-Standard einführen, mit dem man Spielfilme innerhalb von einer Sekunde downloaden kann.

"In dieser Welt werden Länder wie Großbritannien und Deutschland nur dann erfolgreich sein, wenn sie ein bedingungsloses Streben nach neuen Ideen und Innovationen zeigen", so Cameron.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Premier, Sekunde
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 12:43 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, und welche Festplatte schreibt mit 2-4GB/s?
Meine SSD wird vom Mainboard auf 300MB/s gebremst.
Aber auf den Tag wo meine Festplatte die Download Geschwindigkeit begrenzt warte ich gerne :D
Kommentar ansehen
10.03.2014 12:46 Uhr von limasierra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also mehrere Gigabyte pro Sekunde?

Ich hab jetzt die Quelle nicht gelesen, aber meint er nicht eher, dass der Film nach einer Sekunde zum Streaming gebuffert ist?
Kommentar ansehen
10.03.2014 13:04 Uhr von falkz20
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
quelle:

Netzwerkspezialist Huawei hält es möglich, bis zum Ende des Jahrzehntes mobile Datenübertragung mit bis zu zehn GBit/s zu realisieren. Theoretisch würde dies den Download von einem Gigabyte an Daten in rund einer Sekunde ermöglichen.

also schon der download..

1. 10 gbit völlig unrealistisch aus meiner sicht in 6 jahren.
2. kein speichermenium ist aktuell nur annähernd so schnell.

daher quatsch und braucht auf keine mensch. mein gang auf toilette dauert 3 minuten, das wäre doch auch ok für nen film download.
Kommentar ansehen
10.03.2014 13:15 Uhr von asorax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@vorposter:

das stimmt nicht. ram partitionen haben zugrffszeiten von 4-6 gigabyte pro sekunde, das könnte als cache dienen bis es auf der ssd gespeichert ist.


Asrock Mainboards bieten Xfast Ram an, damit lässt sich aus dem Ram eine eigene Partition machen. und 32 GB Ram kosten ja heute fast nix mehr.

[ nachträglich editiert von asorax ]
Kommentar ansehen
10.03.2014 13:15 Uhr von PrinzAufLinse
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was für Filmchen möchte denn der gute Premier auf dem Amt gucken? Diegleichen wie Edathy?
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:27 Uhr von falkz20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er redet aber immer von Mobilen Datendownload... daher auch 5G!

Und auf dem Handy/Tablet gibt es nunmal keine 24 ssd in raid oder 32 GB Turboram zum zwischenspeichern ;)
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:29 Uhr von maxyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel und Cameron eröffnen die CeBIT. Der eine ist Verantwortlichkeit für den Internetfilter in GB und die Überwachung aller Internetnutzer durch die Britischen Geheimdienste und für die andere Null ist Internet noch neu Land.
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:45 Uhr von asorax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@falkz

jetztige handys haben schon 2-4 gb ram, das wird bald zulegen.


vlt wird es irgendwann so viel traffic geben das england und die usa mit dem spähren einfach nicht mehr hinterherkommen, also einfach das netz fluten.
Kommentar ansehen
10.03.2014 15:58 Uhr von el_vizz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er meinte wohl eher, dass irgendwelche Nachrichtendienste bald ohne Trojaner innerhalb einer Sekunde überall mitlesen können.

Ausgerechnet Cameron und Merkel eröffnen die Cebit? Das ist, als würde der Fritzl feierlich ein Frauenhaus einweihen.

Warum nicht auch noch Erdogan? Im Geiste sind die Drei doch Geschwister?
Kommentar ansehen
10.03.2014 17:49 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Machen das überhaupt die Backbones mit?
Angenommen, jeder Internetanschluss von Deutschland würde Daten aus den USA ziehen, z.B. von Youtube.
Würde das Internet dann in die Knie gehen?
Kommentar ansehen
10.03.2014 18:03 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geil. Dann kann man das Drosselungslimit von den "Flatrates" auf Mobilen Endgeräten schon bald in weniger als 10 Sekunden erreichen.
Kommentar ansehen
16.03.2014 22:29 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wenn sie ein bedingungsloses Streben nach neuen Ideen und Innovationen zeigen", so Cameron. " -haha, bezieht sich scheinbar nur auf Innovationen im Luxusbereich, so ein Blender, und wer arbeitet an der Innovation die z.B. die Armut abschafft? Wenn man mal von einer wirklichen Innovation hört, egal wo, dann nur kurz mal und dann nie wieder. Wie man z.B. Kunststoffe aus dem Meer filtert usw. Das Voranschreiten solcher eigentlich eher als Innovation zu bezeichnenden Erfindungen wäre auch einer News wert.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?