10.03.14 11:42 Uhr
 810
 

Scientology-Doku "Scientologists at War" gewährt seltenen Einblick in die Sekte

Die Dokumentation ´Scientologist at War´, welche nächste Woche Dienstag ( 18. März) auf dem englischsprachigen Sender BBC Knowledge ausgestrahlt wird, gibt einen tiefen Einblick in das Innenleben rund um die hochrangigen Aussteiger, welche die Sekte verlassen haben.

Marty Rathbun ist einer von ihnen. Einstmals als Inspector General ganz an der Spitze der Organisation, welche von dem Science-Fiction-Schreiber L. Ron Hubbard gegründet worden ist, arbeitete er eng mit dem derzeitigen Sekten-Boss David Miscavige zusammen.

Jetzt hilft Rathbun früheren Mitgliedern, bietet Beratung und Unterstützung jenen an, die sämtliche Verbindungen zur Sekte abgebrochen haben.


WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scientology, Sekte, Doku, Einblick
Quelle: www.mediaupdate.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 11:54 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
„Menschen müssen zustimmen, dass sie krank sind. Sie müssen zustimmen, dass sie dumm sind.“

Nein, XenuLovesYou ist nicht durchgeknallt! Diese Perlen der Weisheit stammen von L. Ron Hubbard selbst. Scientology verkauft es unter dem „Theta Clear Congress“.

Sekten kultivieren ein geringes Selbstwertgefühl, um ihre Anhänger leichter manipulieren zu können ...
Kommentar ansehen
10.03.2014 12:08 Uhr von XenuLovesYou
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"People have to agree to be ill. They have to agree to be stupid."

Auf play drücken, und hinhören:

http://tonyortega.org/...

Ach ja, es gibt nur EINE EINZIGE Gruppe die diesen Zustand verbessern kann. Nun ratet mal wer das ist? :-)

@goodboy... Noch immer im Hamsterrad Scientology gefangen? Bist du noch immer krank und dumm?
Kommentar ansehen
10.03.2014 15:25 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So weit ist es schon gekommen goodboy..., dass du Scientology öffentlich verleugnen musst und deine Sekte in aller Öffentlichkeit bloßstellst?

Selbst hören > Genau!

ab Sekunde 00:46 selbst hören:

"People have to agree to be ill. They have to agree to be stupid."
Kommentar ansehen
10.03.2014 15:25 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Marty war der, der bei der Eröffnung des blauen Gebäudes in Los Angeles damals das rote Band durchgeschnitten hat

jetzt ist er ausgestiegen und man hat behauptet, nicht mal zu wissen, wer Marty ist

sehr witzig...

Ende März wird auf History Channel noch Americas Books of Secrets laufen: genau, investigativ und Thema ist die Sekte Scientology
Kommentar ansehen
10.03.2014 15:26 Uhr von Kostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hörte Scientologen sagen, dass jeder Mensch auf dieser Welt unverzichtbar ist und das jeder Mensch Rechte hat. Das führt wohl eher dazu, dass die Leute ihren Wert überschätzen. Die Organisation will schon das Leben ihrer Mitglieder kontrollieren, wofür die Mitglieder gegen die Organisation kein Misstrauen hegen dürfen. Da die Unterrichtungen dort Geld kosten und ich keines hatte, habe ich mir einiges von anderen Scientologen abgeschaut. Viele Scientologen hatten einen gequälten Ton in der Stimme und ich hielt dies für die höhere Art zu reden. Heute weiß ich, dass die wohl so geredet haben, weil sie irgendwie in der Zwickmühle steckten.

Von der Scientology Organisation wird immer wieder gesagt, dass sie paramilitärisch sei. Demnach müssten die OT8 auch das meiste Sagen haben. Da wundert es mich, dass nicht die als Verantwortliche gesehen werden. OT8 ist nicht der höchste Rang, der erreicht werden kann, sondern nur der höhste, welcher vergeben wird. Als OT8 ist man im Stande, die Wahrheit zu erkennen. So was, wie ein menscher E-Meter?

Erklärt Marty Rathbun auch mal, was es damit auf sich hat, dass John Trvolta beispielsweise bei der vergangenen Oscarverleihung ganz in schwarz gekleidet aufgetreten ist? Das ist schließlich kein Einzelfall in der Organisation:

http://f.blick.ch/...
Kommentar ansehen
10.03.2014 17:06 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bruce Lee?
Spongebob?
Nicht mehr gesehen?

Was ist los?
Kommentar ansehen
11.03.2014 18:07 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pfui! Aus!
Du sollst doch keine unqualifizierten Kommentare abgeben!
Böses SaWe! Sitz! Aus!


btw: "...und die Scientology-Lehre "pervertiert hat. "
Wie kann man die Lehre von Scientology noch pervertieren? Wie?
Kommentar ansehen
11.03.2014 19:16 Uhr von Kostello
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Vor 12 Jahren kannte ich die Scientology noch nicht. Wenn Rathbun die Lehren pervertiert hat, stellt sich doch die Frage, wie er so hoch aufsteigen konnte. Das ganze System dort ist so aufgebaut, dass keine Fehler zulässig sind. Die nächste Frage wäre, was sich seit der Zeit nach Rathbuns Ausscheiden in der Organisation gebessert hat.

Es gibt in den USA so einige Leute, die auf dem elektrischen Stuhl gelandet sind, weil sie dumme Fehler gemacht haben. Auf dem elektrischen Stuhl bersten nicht nur die Knochen, wie es bei einer Elektroschocktherpie möglich ist, sondern da geht noch einiges mehr kaputt.

[ nachträglich editiert von Kostello ]
Kommentar ansehen
11.03.2014 21:26 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch

Sich bei mentalen Problem Ärzten anzuvertrauen ist hochgefährlich, wie folgendes schockierendes Video beweist: https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?