10.03.14 10:45 Uhr
 409
 

Ingolstadt: Kind wird im Garten der Eltern von einem Spielturm erschlagen

Am gestrigen Samstagnachmittag hat sich in Ingolstadt ein tragisches Unglück mit tödlichem Ausgang ereignet.

Nach Angaben der Polizei schaukelte ein fünf Jahre altes Mädchen und ihr sieben Jahre alter Bruder in einer Hängematte. Die Hängematte war an einem Baum und einem Spielturm befestigt. Der Spielturm fiel auf einmal um und stürzte auf die Fünfjährige.

Das Mädchen verstarb am Sonntag an seinen Verletzungen. Die Familie wird psychologisch betreut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Eltern, Todesfall, Garten, Ingolstadt
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 10:45 Uhr von mcbeer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Erst einmal mein herzliches Beileid. Aber auch etwas Kritik muss ich loswerden. Offenbar war der Spielturm nicht richtig gesichert. Somit tragen die Eltern eine große Mitschuld am Tod ihres Kindes.
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:49 Uhr von Rechargeable
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Baumarktspielturm in Heimarbeit aufgebaut, traurig.

So etwas zu lesen tut weh :-(
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:56 Uhr von eeyorE2710
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Am gestrigen Samstagnachmittag? Ah ja danke, also heute Sonntag?
Kommentar ansehen
10.03.2014 11:17 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da lob ich mir meinen Vater...was im Baumarkt zu teuer war, hat er selbst gebaut...dadurch hatten wir auch ne Rutsche, die 3-4m hoch war...uns ist nix passiert...war alles gesichert und dick mit Beton im Boden verankert...umgekippt ist da nichts...ansonsten da nun eine Schuldzuweisung hinterherzupfeffern...stimmt zwar, aber das dürfte den Eltern auch erstmal völlig egal sein, sie sind schon genug gestraft...
Kommentar ansehen
10.03.2014 12:44 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Baufehler kommen auch bei Fachleuten vor. Also lasst die Familie einfach nur trauern.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?