10.03.14 10:15 Uhr
 1.628
 

Google sicher: NSA und Co. haben nun keinen Zugriff mehr auf die Nutzerdaten

Der US-Geheimdienst NSA sowie auch andere US-Sicherheitsbehörden hatten bereits seit längerem illegalen Zugriff auf die Nutzer-Daten bei Google. Laut Verwaltungsratschef Eric Schmidt ist es jetzt damit vorbei.

Ab sofort sind die Daten, die innerhalb des Google-Netzwerks liegen, sicher. Die Sicherheit wird laut Schmidt durch eine größere Verschlüsselung der Daten erreicht.

Google hat die Verschlüsslungs-Techniken jetzt so weit perfektioniert, dass ein Fremdzugriff nicht mehr möglich ist. Eine Garantie darauf gibt Schmidt allerdings nicht. Nach US-Recht kann Google auch weiter dazu gezwungen werden, Daten an Sicherheitsbehörden auszuhändigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Daten, Nutzer, Google+, NSA, Zugriff
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 10:31 Uhr von mayan999
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Haha, das ich nicht lache !
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:32 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
DDR sicher: Es wird keine Mauer geben.
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:37 Uhr von Mecando
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Anders formuliert:
Die NSA kommt nicht mehr illegal an die Daten. Jetzt müssen sie selbige kaufen, wie jeder andere Google-Kunde auch. :)
Kommentar ansehen
10.03.2014 12:55 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und die Erde ist eine Scheibe
Kommentar ansehen
10.03.2014 16:26 Uhr von mia_wurscht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*gäääääähn*

jaja...

meine oma fährt im hühnerstall motorrad...
Kommentar ansehen
12.03.2014 14:21 Uhr von knuggels
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Über 1024 Byte verschlüsseln ist illegal. Warum? Weil Sicherheitsbehörden das nicht knacken können. Auch Google dürfte sich in diesem Rahmen bewegen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?